Di, 25. September 2018

Sachen verhökert

14.10.2008 13:33

Beckhams von Angestellten bestohlen

David und Victoria Beckham sind geschockt: Ein seit mehr als zehn Jahren bei ihnen als Haushälter angestelltes Paar ist jetzt verhaftet worden, weil es persönliche Besitztümer der Stars aus ihrem Landhaus in Ostengland gestohlen und auf der Auktionsplattform eBay angeboten haben soll. Wie britische Zeitungen berichteten, nahm die Polizei die 56 Jahre alte Frau und ihren ein Jahr jüngeren Mann unter Diebstahlsverdacht fest.

Nach Informationen von "Daily Mirror" und "Sun" kamen die Eltern des ehemaligen Spice Girls Victoria den Dieben auf die Spur. Nach Hinweisen entdeckten sie Designerkleidung ihrer Tochter und Teile der Fußballausrüstung ihres Schwiegersohns, darunter Schuhe mit den Namen der drei Beckham-Söhne, im Internet.

Aus "Beckingham Palace" gestohlen
Die angebotenen Stücke stammten aus dem Landhaus der Beckhams in der Grafschaft Hertfordshire - wegen seines herrschaftlichen Stils auch "Beckingham Palace" genannt. Die Eltern konnten die Spur zu dem Haushälter-Paar zurückverfolgen, das auf das Anwesen aufpasst, wenn die Beckhams in Los Angeles sind. Die Polizei nahm die beiden in ihrem Haus im benachbarten Essex fest. Die Frau wies den Berichten zufolge jeden Verdacht zurück.

Beckhams geschockt
Die Beckhams seien über den Vertrauensmissbrauch ihrer langjährigen Angestellten geschockt, berichteten Quellen den beiden Blättern. Sie hätten bereits alle Schlösser ihrer Villa austauschen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.