So, 22. Juli 2018

Insel der Seligen

14.10.2008 16:07

Wohlstands-Förderung: Österreich weltweit vorne

Österreich gehört zu den weltweit führenden Ländern bei der Förderung des Wohlstandes. Spitzenreiter ist Australien, gefolgt von der Alpenrepublik und Finnland. "Die drei Länder veranschaulichen mit ihren unterschiedlichen wirtschaftlichen und sozialen Wegen an die Spitze die neuen Prinzipien eines ausgewogenen Wohlstands", hoben die Autoren einer Studie des New Yorker Legatum Institute hervor.

Österreich erhält demnach hohe Wertungen für Bildung, die für ein langfristiges Einkommenswachstum eine zentrale Rolle spielt, sowie für Gesundheit - den Schlüssel zu hoher Lebensqualität.

Skandinavien souverän
Im Allgemeinen konnten die skandinavischen Länder Bestmarken bei den Faktoren erzielen, die die Lebenszufriedenheit beeinflussen. "Diese Länder sind reich, sehr demokratisch, äußerst gesund, erfreuen sich eines aktiven Gemeindelebens und ihre Bürger verfügen über eine stark ausgeprägte persönliche und politische Freiheit, Entscheidungen über den Verlauf ihres eigenen Lebens zu treffen. In Bezug auf all diese Indikatoren der Lebensqualität kann sich keine andere Region mit Skandinavien messen", so die Studienautoren.

Dafür erhalten die skandinavischen Länder niedrigere Wertungen, wenn es um wirtschaftliche Lebendigkeit und Innovation, Wettbewerb in binnenländischen Märkten und vor allem Unternehmertum geht.

Afrikanische Länder abgeschlagen
Das Schlusslicht in der Studie bildet hinter mehreren afrikanischen Ländern wie Sambia und Simbabwe der Staat Jemen auf der Arabischen Halbinsel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.