Di, 21. August 2018

Problemloser Sieg

12.10.2008 17:53

Witali Klitschko holt bei Comeback WBC-Titel

Genau 1.400 Tage nach seinem letzten Boxkampf hat Witali Klitschko am Samstagabend in Deutschland ein gelungenes Comeback gefeiert. Der 37-jährige Ukrainer sicherte sich mit einem technischen K.o. gegen den Nigerianer Samuel Peter in Berlin den WBC-Weltmeistertitel im Schwergewicht.

Vor über 12.000 Zuschauern hielt Klitschko den Afrikaner Peter dank seiner Reichweitenvorteile auf Distanz und dominierte mit seiner linken Führhand. Der 2,02 Meter große Kiewer landete mehr und klarere Treffer als der Titelverteidiger. Der 27-jährige Nigerianer konnte nur selten aus der Nahdistanz Akzente setzen und wackelte in der achten Runde bedenklich. Zur neunten kehrte er nicht mehr in den Ring zurück.

Zweiter Niederlage für den Nigerianer
Peter musste in seinem 32. Fight die zweite Niederlage hinnehmen. Vor drei Jahren unterlag er Wladimir Klitschko, der die Titel der Weltverbände IBF und WBO hält. Ein Duell der beiden Brüder hielt Peters Promoter Don King aber für ausgeschlossen: "Witali und Wladimir werden niemals gegeneinander kämpfen, das kann man vergessen", erklärte der exzentrische US-Amerikaner.

Am 11. Dezember 2004 hatte Witali Klitschko in Las Vegas gegen den Briten Danny Williams zum letzten Mal im Ring gestanden und dabei zum zweiten Mal seinen WBC-Titel verteidigt. Anschließend folgte jedoch eine Serie von Verletzungen, die ihn entnervt im Herbst 2005 kapitulieren ließen. Zwei Rückenoperationen musste er über sich ergehen lassen, er erlitt einen Kreuzbandriss, einen Muskelfaserriss und einen Meniskusriss.

Während des erzwungenen sportlichen Ruhestandes engagierte sich der dreifache Vater in seiner Heimat politisch und sozial. Zweimal scheiterte er beim Versuch, Bürgermeister von Kiew zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.