Do, 20. September 2018

Rätsel gelöst

11.10.2008 12:45

Gestohlener Steinbock im Anhänger gestorben

Das Rätsel um den Ende September aus einem Osttiroler Tierpark verschwundenen und wenig später tot aufgefundenen Steinbock dürfte gelöst sein. Nach Angaben der Polizei vom Samstag konnten zwei Verdächtige ausgeforscht werden. Sie sollen das 7.000 Euro teure Tier aus dem Gehege entwendet haben.

Der Kadaver war am 2. Oktober in unmittelbarer Nähe des Wildparks in Assling nahe einer Gemeindestraße gefunden worden. Der verdächtige Osttiroler (31) habe bei den Einvernahmen schließlich zugegeben, den Steinbock gestohlen zu haben. Dabei habe ihm ein 42-jähriger Kärntner geholfen. Das wertvolle Tier sei in einem Anhänger verendet. Anschließend entsorgten ihn die zwei Männer in dem Waldstück, wo ihn ein Gemeindearbeiter schließlich zufällig entdeckte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.