Fr, 22. Juni 2018

Nach 15 Tagen

23.10.2003 12:56

FC Valencia gewinnt längstes Pokalspiel

Das längste Spiel in der Geschichte des spanischen Fußball-Pokals ist mit einem 3:1-Sieg des Spitzenclubs FC Valencia beim Drittligisten CD Castellón zu Ende gegangen. Die Partie wurde nicht nach 90 Minuten abgepfiffen, sondern erst nach 15 Tagen. Sie war vor gut zwei Wochen in der 81. Minute beim Stand von 1:1 unterbrochen worden.
Der Schiedsrichter war nach einem Elfmeterpfiffgegen die Platzherren von einem Wurfgeschoss am Kopf verletztworden.
 
Die ausstehenden neun Minuten wurden am Mittwochabendnachgeholt. Sie boten mehr Dramatik als manches Spiel in 90 Minuten.Es begann mit dem Elfmeter, den der Unparteiische am 7. Oktobergegeben hatte. Rúben Baraja erzielte im Nachschuss das2:1 für den Tabellenführer der Primera División.Anschließend versagte der Schiedsrichter dem Drittligisteneinen Strafstoß. Im Gegenzug erzielte Néstor Canobbiodas 3:1 für Valencia. Das Publikum war wegen der Zwischenfällevor zwei Wochen ausgeschlossen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.