Mi, 22. August 2018

Dealer verhaftet

08.10.2008 16:51

Cobra nimmt serbischen Heroin-Dealer fest

Die Suchtmittelgruppe des LKA Niederösterreich hat gemeinsam mit der Cobra in Wien einen 41 Jahre alten Serben als mutmaßlichen Heroin-Dealer verhaftet. Dem Mann werden mindestens vier Schmuggelfahrten in seine Heimat angelastet, berichtete die Sicherheitsdirektion. Der Verdächtige soll dabei 340 Gramm Heroin nach Wien gebracht haben.

Dem 41-Jährigen wird zur Last gelegt, das Suchtgift in Ottakring und in der Donaustadt an mindestens zehn Abnehmer verkauft zu haben, so die Ermittler. Hatte ein Käufer nicht genügend Bargeld, habe der Serbe auch Handys "als Pfand genommen".

Der Verdächtige wurde bereits am 21. August bei der versuchten Übergabe von 100 Gramm Heroin auf frischer Tat ertappt und festgenommen. In einer Hosentasche des Mannes stellten die Beamten noch weitere 20 Gramm Heroin und 542 Euro mutmaßliches Drogengeld sicher.

Beim Heroinschmuggel soll der 41-Jährige von seiner serbischen Ex-Frau (35) und von seiner Mutter unterstützt worden sein. Bei der versuchten Übergabe der 100 Gramm Heroin dürfte die 35-Jährige Aufpasserdienste geleistet haben. Sie hatte einen in Deutschland gestohlenen Ausweis bei sich. Die Frau wurde ebenso wie ihr Ex-Mann in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.