Di, 21. August 2018

Aus für ATP-Turnier

16.12.2008 17:14

Droht dem Tennisturnier in Pörtschach das Aus?

Das zuletzt mit 370.000 Euro dotierte ATP-Tennisturnier in Pörtschach am Wörthersee scheint Geschichte zu sein. Turnierdirektor Ronnie Leitgeb (im Bild) beißt mit seiner Forderung von rund 400.000 Euro - und damit gleich viel wie das Beachvolleyball-Turnier in Klagenfurt - vom Land Kärnten zu bekommen bei Landeshauptmann Gerhard Dörfler auf Granit. SPÖ-Sportlandesrat Peter Kaiser will zwar 100.000 Euro aufbringen, für den Rest kam am Dienstag von Dörfler jedoch ein "klares Nein".

Für die strittigen 300.000 Euro soll die "Kärnten Werbung" und damit der für Tourismus zuständige Landeshauptmann sorgen. Dörflers Argument dagegen: Das Tennisturnier könne nicht die gleiche Förderung wie das Beachvolleyball-Event von Hannes Jagerhofer erhalten, da die Breitenwirkung und TV-Einschaltquoten beim Volleyball bedeutend höher seien. "Selbst das Testbild hat mehr Zuschauer als Tennis", meinte Dörfler lapidar.

Ohne Geld kein Turnier
Leitgeb kündigte bereits an, dass ohne entsprechende Geldbeträge "die Veranstaltung weg" sei. Spekuliert wurde, dass 2009 wieder in Tirol Tennis gespeilt werden könnte. "Leitgeb kann gerne eine Fahrkarte nach Kitzbühel haben", meinte Dörfler dazu.

Kaiser kritisiert Dörfler
Landesrat Peter Kaiser gab zu bedenken, dass bei einem Abwandern Leitgebs die Chance, diese internationale Sportveranstaltung irgendwann wieder in das Sportland Kärnten zu holen, verschwindend gering sei. Konkret würden Hunderte Stunden internationaler Berichterstattung vom Wörthersee abhanden kommen. "100 TV-Stationen haben in mehr als 200 Länder insgesamt 380 Stunden Bilder vom Wörthersee gesendet, darunter sieben Tage lang auch CNN", so Kaiser.

Klärendes Gespräch
Außerdem stelle Dörfler mit seiner Gesprächsverweigerung auch die geplante neue Multifunktionsarena, in der neben den KAC-Heimspielen zukünftig das Tennisturnier sowie Davis- und Fed-Cup-Begegnungen ausgetragen werden könnten, infrage. "Bemerkenswert ist, dass der verstorbene Landeshauptmann das ATP-Turnier immer aus Überzeugung unterstützt hat", meinte Kaiser und forderte Dörfler auf, sich einem klärenden Gespräch mit Leitgeb auf sachlicher Ebene nicht zu verwehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.