Do, 16. August 2018

Graz-Gutschein

08.10.2008 09:50

Schon 170 Innenstadt-Unternehmen an Bord

Der neue Graz-Gutschein startet mit gewaltigem Schwung - schon 170 Innenstadt-Unternehmen gingen an Bord. Damit wurden die Erwartungen weit übertroffen. Mit dabei sind auch viele große Firmen, die auf die Graz-Bonus-Card, den Gutschein-Vorgänger, gepfiffen haben, was mit ein Grund für deren Flop gewesen ist.

Boutiquen, Lebensmittelhändler, Gaststätten, Buchhändler, Apotheken, Optiker usw.: Bereits mehr als 170 Innenstadt-Unternehmer vertrauen auf den neuen Graz-Gutschein (komplette Liste der in der Infobox). Darunter auch so wichtige Frequenzbringer wie zum Beispiel Kastner & Öhler. Und auch die Fa. Klammerth (gehört den Töchtern von ÖVP-Bürgermeister Siegfried Nagl) ist dabei. Die wegen Erfolglosigkeit ausrangierte Graz-Bonus-Card hatte man ja standhaft verweigert.

City-Manager Heimo Maieritsch freut sich über den ersten Erfolg: "Wir haben zum Start am 3. November mit 100 teilnehmenden Unternehmen gerechnet. Aber schon jetzt sind wir weit über dieser Vorgabe, und die Zahl der Firmen, die mitmachen, wird ganz sicher noch weiter steigen."

Ziel: "Kaufkraft binden"
Vorrangiges Ziel des Gutscheins ist es, die Kaufkraft in der Grazer Innenstadt zu binden und die Innenstadt-Unternehmen gegenüber Shopping-Centern am Stadtrand zu stärken. Die Gutscheine im Wert von 10 Euro wird es ab 3. November in der Tourismus-Information in der Herrengasse zu kaufen geben; und während des Advents an einer Verkaufsstelle auf dem Hauptplatz.

Maieritsch: "Das System ist ganz einfach: Die Papiergutscheine sind mit einem sogenannten EAN-Code bedruckt, der mit einem Scanner an den Einkaufskassen eingelesen wird. Der Wert des Gutscheins wird einfach von der Rechnung abgezogen." Die Geschäfte bekommen das Geld dann überwiesen - abzüglich eines Prozents für den Verwaltungsaufwand.

von Gerlad Richter, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.