Fr, 14. Dezember 2018

Befreiungsschlag

06.10.2008 16:50

Salzburg rehabilitiert sich mit Sieg über Rapid

Vizemeister Red Bull Salzburg hat im proklamierten "wichtigsten Spiel der Saison" einen Befreiungsschlag geschafft. Mit einem 1:0 gegen Rapid rehabilitierten sich die "Bullen" am Sonntag nicht nur für die in der vergangenen Saison meisterschaftsentscheidende 0:7-Schlappe, sondern ließen drei Tage nach dem Aus im UEFA-Cup vorübergehend auch die Kritiker verstummen. Bei einem Zähler Rückstand ist Salzburg nun erster Verfolger von Spitzenreiter Austria.

"Wir wollten diesen Sieg unbedingt", ließ Trainer Co Adriaanse keinen Zweifel an der Bedeutung des Sieges gegen den Meister aus Wien, für den der Niederländer gar nicht seinem Naturell entsprechend die Defensive der Offensive vorgezogen hatte. Mit Rene Aufhauser als Libero hinter einer mit Manndeckung beauftragten Viererkette setzte Adriaanse auf Nummer sicher und durfte auf die wiederentdeckte Torgefahr von Alexander Zickler (58.) vertrauen.

Überglücklicher Zickler
"Ich bin überglücklich, das hat man heute auch gesehen", meinte der Torschützenkönig der vergangenen beiden Saisonen, der seit 20. April unter Ladehemmung gelitten hatte. Nach seinem insgesamt 48. Liga-Treffer schrie Zickler den Frust der vergangenen Wochen heraus. "Ich habe immer gesagt, ich stelle mich in den Dienst der Mannschaft und solange die gewinnt, ist alles in Ordnung. Aber es wurmt natürlich, wenn man der einzige Stürmer ist, der nicht getroffen hat", erklärte der Deutsche nach Schlusspfiff.

Hochhauser: "Hut ab!"
Auch Salzburgs Sportdirektor Heinz Hochhauser sah Salzburgs achten Heimsieg en suite nach dem 0:7 am 23. März mit Wohlwollen. "Ich kann nur sagen Hut ab. Wenn man in 18 Tagen 6 Spiele spielt, und dann auch noch die bessere Mannschaft ist, dann muss man der Mannschaft einfach gratulieren." Teamspieler Aufhauser richtete das Augenmerk nach der zweiwöchigen Länderspiel-Pause bereits auf neue Aufgaben. "Wir werden noch einmal voll angreifen, damit wir im Herbst noch so viele Punkte wie möglich zusammen bringen."

Spielberichte zur 12. Runde findest du in der Infobox!

Lob für den regierenden Meister
Höfliches Lob vonseiten des Titelfavoriten Nummer eins gab es auch für Gegner Rapid. "Es macht Spaß gegen Rapid zu spielen, das ist eine Mannschaft, die mitspielt, wo es zwar auch zur Sache geht, die aber auch fußballerisch sehr gute Spieler in ihren Reihen hat", sagte Zickler. Wohl nur ein schwacher Trost für die Grün-Weißen, die nach nur vier Zählern in den vergangenen vier Partien von der Tabellenspitze auf Rang drei zurückfielen.

Pacult mit dem Spiel zufrieden
"Wir haben die Möglichkeiten nicht genützt und verloren, weil wir in der Defensive einmal nicht aufgepasst haben", meinte Trainer Peter Pacult, der seiner Truppe trotzdem ein "Riesenkompliment" aussprach. Vor allem der Spielstil der Mozartstädter gegen Rapid würde dafür sprechen, wie viel Respekt der Liga-Krösus den Hütteldorfern entgegengebracht habe. Wegen der vergebenen Chancen wollte der Coach niemandem Vorwürfe machen, "von der Art her" habe man sogar besser gespielt als beim historischen 7:0.

Hofmann: "Hätten auch gewinnen können"
Kapitän Steffen Hofmann hingegen wurmte die eine oder andere Chance auf die Führung. "Wir hätten das Spiel auch gewinnen können. Bei der einen oder anderen Situation war vielleicht ein bisschen Pech oder Unvermögen dabei", meinte der Rapid-Regisseur. Vor allem das Sturmduo Maierhofer/Hoffer, das den Bullen am vergangenen Ostersonntag noch fünf Tore geschossen hatte, kam bei weitem nicht so zur Wirkung wie erwünscht. Dass sich Rapid wie schon gegen Ried und Austria Kärnten mit dem Toreschießen äußerst schwertut, brachte Pacult nicht in Erklärungsnotstand: "Ich werde deshalb sicher nicht unseren offensiven Spielstil verändern."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
14.30
SKN St. Pölten
SCR Altach
14.30
TSV Hartberg
FK Austria Wien
17.00
SK Rapid Wien
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
14.30
FC Chelsea
Southampton FC
14.30
Arsenal FC
FC Liverpool
17.00
Manchester United
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
12.00
FC Girona
Espanyol Barcelona
16.15
Real Betis Balompie
SD Huesca
18.30
FC Villarreal
UD Levante
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Spal 2013
12.30
AC Chievo Verona
ACF Fiorentina
15.00
FC Empoli
Frosinone Calcio
15.00
US Sassuolo
Sampdoria Genua
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Cagliari Calcio
18.00
SSC Neapel
AS Rom
20.30
FC Genua
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
15.00
OSC Lille
EA Guingamp
17.00
Stade Rennes
OGC Nice
17.00
AS Saint Etienne
Olympique Lyon
21.00
AS Monaco
Olympique Marseille
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Kayserispor
14.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
17.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
16.00
CF Belenenses Lisbon
CS Maritimo Madeira
18.30
Benfica Lissabon
Sporting CP
21.00
CD Nacional
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
12.15
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
De Graafschap
FC Groningen
14.30
FC Emmen
Feyenoord Rotterdam
16.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KRC Genk
18.00
KV Oostende
Standard Lüttich
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
15.00
AO Xanthi FC
AE Larissa FC
16.15
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
18.00
Atromitos Athens
Olympiakos Piräus
18.30
Lamia
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.