Mo, 20. August 2018

Schlag gegen Bande

05.10.2008 15:43

Villacher Polizei verhaftet die "Kapuzenräuber"

Ein Einbruch in einem Villacher "Schlecker"-Markt am Donnerstag hat die Draustädter Kriminalisten auf die Spur der Räuberbande geführt: Die sechs jungen Männer zwischen 18 und 23 stehen im Verdacht, unter anderem drei Überfälle auf Wettcafés in Villach und Klagenfurt sowie auf eine Tankstelle in Graz begangen zu haben.

"Es waren viele kleine Mosaiksteinchen, die zur Aufklärung des Falles geführt haben", freut sich Oberst Friedrich Hanser über den erfolgreichen Schlag gegen die Räuberbande.

Einbruch bei "Schlecker"
Als am Donnerstag gegen halb fünf Uhr Früh Villacher Beamte zwei junge Einbrecher nach einem Coup bei "Schlecker" in Neufellach festnahmen, führte eins zum anderen: Insgesamt Burschen sollen in verschiedenen Formationen zahlreiche Einbrüche, aber auch drei Überfälle begangen haben.

Mehrere Coups gehen auf das Konto der Truppe
So soll auch der spektakuläre Raub in einem Villacher Sportwetten-Café (Bild) auf ihr Konto gehen. Ende August stürmten vier "Kapuzenmänner" in Pullis und mit Waffen in den zitternden Händen das Lokal und konnten mit 10.000 Euro Beute flüchten. In Klagenfurt scheiterte der Versuch, ein kleines Casino auszurauben; der couragierte Angestellte verjagte die beiden Täter. Und in Graz wurde eine OMV-Tankstelle von Mitgliedern der Bande heimgesucht.

"Einige Täter auf den Geschmack gekommen"
"Wir sind überzeugt, dass einige der Täter auf den Geschmack gekommen sind und weitergemacht hätten", ist Hanser froh, die sechs aus dem Verkehr gezogen zu haben. Fünf Verdächtige - alle zwischen 18 und 23, alle Arbeiter, alle Türken, Serben oder Immigranten in zweiter Generation - haben bereits Geständnisse abgelegt. Ein 19-jähriger Bosnier leugnet noch: Er soll der Boss der Gruppe sein. Alle wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

von Kerstin Wassermann, Kärntner Krone und kaerntnerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
28 Stück des 007-DB5
Aston Martin legt Bond-Auto neu auf - mit Gadgets!
Video Show Auto
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
„Unglamourös“
Hana Nitsche zeigt ehrlichen After-Baby-Body
Stars & Society
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.