Fr, 17. August 2018

Tödliche Dummheit

07.10.2008 22:07

20-Jähriger dreht mit Auto Pirouette - Mitfahrer tot

Einen tragischen Ausgang hat eine Feier unter Schulfreunden in der Nacht auf Sonntag genommen: Auf einem Parkplatz in Stanz im Mürztal (Bezirk Mürzzuschlag) wollte ein 20-jähriger Lenker seine Fahrkünste unter Beweis stellen und fabrizierte im Retourgang eine "Pirouette". Dabei übersah er seinen 21-jährigen Freund, der gerade aussteigen wollte und durch das unerwartete Fahrmanöver unter die Räder kam. Der Bursche starb noch an der Unfallstelle.

Eine größere Gruppe junger Leute hatte sich auf einer Almhütte getroffen und gefeiert. Gegen 23.45 Uhr machten sich fünf Burschen, Schulfreunde im Alter zwischen 19 und 21 Jahren, auf, um das Oktoberfest im Ort zu besuchen. Der 20-Jährige, der mit dem Auto seines Vaters unterwegs war, saß am Steuer. Beim Einparken im Ort hatte der Fahrer ein verhängnisvolle Idee: Er setzte unter hoher Beschleunigung zurück und schlug so ein, dass sich das Fahrzeug um die eigene Achse drehte. Erst beim Aussteigen merkten die anderen Insassen, dass jener Mitfahrer, der hinter dem Lenker gesessen war, sich nicht mehr im Wagen befand. Wenig später entdeckten sie ihn blutüberströmt auf dem Parkplatz.

Drei Zeugen verließen Unfallstelle
Laut Rekonstruktion der Polizei dürfte der 21-Jährige - in der Meinung, der Lenker habe das Fahrzeug bereits geparkt - versucht haben auszusteigen. Durch das abrupte Fahrmanöver wurde er offensichtlich zu Boden gerissen und überrollt. Er erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er noch an Ort und Stelle starb. Drei der Freunde verließen die Unfallstelle, angeblich um Hilfe zu holen.

Unfalllenker versteckte "Tat-Auto"
Der Lenker fuhr davon, parkte das Unfallauto in einer Garage und kehrte mit einem anderen Wagen, der ebenfalls seinem Vater gehörte, zurück zur Unfallstelle. Dort wurde er von der Polizei kurze Zeit später als Lenker entlarvt. Ein Alkotest verlief positiv und ergab eine "mittelgradige" Alkoholisierung.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Slowaken wüteten
Fan-Randale in Wien: Polizistin erleidet Beinbruch
Fußball International
Schweiz-Fehlstart
Kein Tor, kein Punkt: Holzhausers Horror-Bilanz
Fußball International
City im Pech
De Bruyne fällt für ganze Herbstsaison aus!
Fußball International
Nach Supercup-Triumph
Seitenhieb! Griezmann macht sich über Ramos lustig
Fußball International
Kultiger Werbespot
Chuck Norris verleiht Toyota-Pick-up Superkräfte
Video Show Auto
Kein Einsatz
Alaba verletzt: ÖFB-Kicker fehlt Bayern im Pokal
Fußball International
Claudio Marchisio
Nach 25 Jahren geht der Turiner Publikumsliebling!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.