Do, 17. Jänner 2019

Bildungsflüchtlinge

04.10.2008 19:02

Deutsche wollen Studium in Österreich erzwingen

Die Entscheidung der Europäischen Union, wonach Österreich alle EU-Studenten aufnehmen muss (solange es bei uns freien Zugang zu den Universitäten gibt), hat jetzt ein gefährliches Nachspiel: Laut "Spiegel online" will eine deutsche Studentin bei der EU gegen die Republik Österreich klagen, damit auch die Medizinerquote als letzte österreichische Schutzbarriere fällt.

Deutschland hat als (fast) gleichsprachiger Staat zehnmal mehr Einwohner als Österreich. In Deutschland wird der Zugang zu Universitäten durch einen "Numerus Clausus" beschränkt, der nach Matura-Noten berechnet wird. Die EU verurteilte Österreich 2005, alle deutschen Numerus-Clausus-"Flüchtlinge" aufzunehmen - oder Österreich führt für alle, also auch österreichische Studenten, Zugangsbeschränkungen ein.

Deutsche hatten besser abgeschnitten
Die österreichische Regierung hat diesen EU-Racheakt hingenommen, jedoch für die sündteuren Mediziner-Studienplätze einen "Eignungstest" und daraus eine Beschränkung eingeführt: 75 Prozent Inländer, 20 Prozent EU, 5 Prozent Nicht-EU. Eine Studentin, die den Test bestanden hat, aber unter den 170 abgewiesenen Deutschen ist, will nun dagegen klagen. Die Deutschen hatten bei den Eignungstests besser abgeschnitten als die Österreicher.

"Trickreicher Piefke-Filter"
Der "trickreiche Piefke-Filter" wackelt, höhnt dazu "Spiegel online": In der Urteilsbegründung von 2005 verboten die EU-Richter für Nachfolgeregelungen klipp und klar "alle versteckten Formen der Diskriminierung aufgrund der Staatsangehörigkeit".

150.000 Euro Strafe pro Tag?
Verliert die Republik Österreich, drohen ihr Strafzahlungen für die Nicht-Umsetzung des Urteils von 2005: immerhin bis 150.000 Euro pro Tag. "Quotenregelungen gelten in der EU als besonders verpönt", erklärt der Experte in "Spiegel online".

Österreich zum Zielland geworden
Die Deutschen haben bis auf das Bundesland Hessen überall Studiengebühren. Der Artikel von "Spiegel online" schließt: "Ganz knapp vor den Neuwahlen hat der österreichische Nationalrat die Abschaffung der Studiengebühren beschlossen. Auch Zugangsbeschränkungen werden nur noch für die Medizinfächer und Psychologie gelten... Die Alpenrepublik dürfte damit als Zielland für Numerus-Clausus-Flüchtlinge noch attraktiver werden..."

Von Kurt Seinitz, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Interesse an Augustin
Lotst Hasenhüttl Leipzig-Stürmer nach England?
Fußball International
AMS greift durch
Strafen für Arbeitsunwillige explodieren
Österreich
Verhaftung in Budapest
Fall Ronaldo vs. Mayorga: Enthüller festgenommen?
Fußball International
Extrem schockierend
„M - Eine Stadt sucht einen Mörder“-Trailer da
Video Stars & Society
Eurofighter-Ausschuss
Mensdorff-Pouilly ist nun Beschuldigter
Österreich
„Mr. Amazon“-Geliebte
Sie verführte Bezos mit der „Sanchez-Methode“
Video Stars & Society
„Definitiv“ zusammen
Seitels Papa bestätigt Beziehung mit Fischer
Video Stars & Society
James Bond vom Fußball
Spion? Dieser Mann raubt Sport-England den Schlaf!
Fußball International
Sexy Bikini-Kampagne
Ashley Grahams Kurven brauchen einen Waffenschein
Video Lifestyle
Familienbeihilfe-Zwist
Ungarn fordert EU-Verfahren gegen Österreich
Österreich
Auf 1300 Metern Höhe
30 Nonnen in Bergkloster eingeschlossen
Salzburg

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.