Di, 21. August 2018

Mediziner alarmiert

04.10.2008 18:37

Wenn "Hackeln" krank macht

Bei unseren Medizinern schrillen die Alarmglocken: Weil bereits 106.000 Steirer Schichtarbeit leisten, steigt auch die Zahl von Schlafstörungen und Herz-Kreislauferkrankungen in bedenklichem Ausmaß an. Die Arbeiterkammer nimmt das nicht länger hin - und bietet auf einer Tagung am 16. Oktober Lösungen an.
106.000 Steirer - Tendenz stark steigend - sind es bereits, die ständig Schichtarbeit leisten müssen. Vor allem in der Stahlindustrie muss der Produktionsprozess über Tage ununterbrochen laufen. Das bringt für die Unternehmen zwar viele Vorteile, für die betroffenen Arbeitnehmer allerdings zum Teil erhebliche gesundheitliche Nachteile.

Auch Familienleben leidet
Mediziner registrieren immer häufiger Appetitstörungen, Magen-Darm-Beschwerden, Herz-Kreislauf- sowie akute Schlafprobleme - verursacht durch ungesunde Ernährung, Verschiebung der Schlafzeiten, Stress. Doch nicht nur das eigene Wohlbefinden leidet unter den unregelmäßigen Arbeitszeiten, sondern auch das familiäre Leben.

"Steirerkrone"-Interview mit AK-Präsident Rotschädl in der Infobox!

Die steirische Arbeiterkammer packt das Problem am Schopf. Am 16.Oktober gibt's im Grazer AK-Kammersaal ein großes Symposion zum Thema Schichtarbeit - die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen unter 05 77-99-0.

von Gerald Schwaiger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.