20.10.2003 10:13 |

Im Rollstuhl

Südafrikaner bezwingt Kilimandscharo

Ein 28-jähriger Rollstuhlfahrer hat aus eigener Kraft den höchsten Berg Afrikas bezwungen.
Der seit seiner Geburt gelähmte BernardGoosen erklomm gemeinsam mit seinem Schwager und einem Freundden 5895 Meter hohen Kilimandscharo. Das berichtete die "SundayTimes".
 
Freudentränen am Ziel
Für den 40 Kilometer langen Aufstieg benötigteder Buchhalter aus Südafrika nach zehnmonatiger Vorbereitungsphaseinsgesamt neun Tage. "Ich fing an zu weinen, als ich den Gipfelerreichte", erklärte er der Zeitung. Obwohl er kurz vor demZiel Schmerzen in Nacken und Schultern hatte, litt er wenigerunter der dünnen Luft als seine Begleiter.
 
Der Kilimandscharo befindet sich im Nordosten vonTansania. Zum ersten Mal wurde er 1889 von Hans Meyer und LudwigPurtscheller bestiegen.
Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol