Do, 16. August 2018

Pro und contra

30.09.2008 09:58

Gemeinderats- und Landtagswahl am selben Tag?

Der starke Trend zum BZÖ verunsichert derzeit viele Kärntner SP- und VP-Bürgermeister: "Werden wir von dieser orangen Lawine weggefegt, wenn die Landtagswahl und die Gemeinderatswahlen am selben Frühlingstag 2009 stattfinden?" Während sich die roten Granden noch relativ bedeckt halten, tritt Klagenfurts Harald Scheucher bereits vehement für zwei getrennte Wahltermine ein.

"Das sind zwei verschiedene Wahlen mit zwei verschiedenen Schwerpunkten, und sie sollen daher auch an zwei verschiedenen Terminen stattfinden", stellt Scheucher fest. Die Bürger würden durch viele unterschiedliche Stimmzettel auch irritiert werden, so der Klagenfurter Stadtchef (VP). Scheucher zu seiner eigenen Kandidatur: "Meine Entscheidung, ob ich nochmals antrete, werde ich zum geeigneten Zeitpunkt bekannt geben."

Köfer gegen Zusammenlegung
Die selbe Meinung vertritt auch der SP-Bürgermeister von Spittal/Drau und Spitzenkandidat bei der sonntägigen Nationalratswahl, Gerhard Köfer. Auch er spricht sich gegen eine Zusammenlegung der beiden Wahlen im Frühjahr 2009 aus.

"Manze" hat Bedenken
Noch bedeckt halten sich die Stadtchefs von Villach, Helmut Manzenreiter, und St. Veit, Gerhard Mock, die sich so wie Köfer am Sonntag ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckert haben. Manzenreiter: "Es ist mir egal, ob diese Wahlen zusammengelegt werden oder nicht. Die SP-Verluste am Sonntag waren sicher keine Abrechnung mit unseren Leistungen hier in Villach." Von den Kosten her wäre es natürlich besser, alles an einem Tag abzuwickeln, gibt "Manze" zu bedenken.

Zusammenlegung sparsamer
In St. Veit an der Glan lautet die offizielle Sprachregelung ähnlich. Bürgermeister Gerhard Mock: "Mir ist es egal, eine Zusammenlegung wäre aber sparsamer. Ich glaube, die Bürger können die Stimmzettel unterscheiden."

von Fritz Kimeswenger, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.