So, 19. August 2018

Harte Konkurrenz

25.09.2008 12:40

MySpace Music bläst zum Angriff auf iTunes

Mit dem Start von "MySpace Music" hat Medienzar Rupert Murdoch am Mittwoch zum Angriff auf Apples dominierendes iTunes-Geschäft geblasen. Auf dem zu Murdochs Imperium News Corp gehörenden Musikservice können in Kooperation mit den führenden Majorlabels ab sofort Songs direkt abgerufen und heruntergeladen sowie Konzertkarten, Klingeltöne und Fanartikel bestellt werden.

Alle vier großen Musikkonzerne beteiligen sich inzwischen an dem Geschäft, von dem sie sich angesichts sinkender CD-Einnahmen neue Umsatzquellen versprechen. Bis zur letzten Minute war die Beteiligung der britischen EMI allerdings ungewiss. Doch der viertgrößte Musikkonzern weltweit schloss sich schließlich den drei Branchengrößen Universal Music, Sony BMG und Warner Music an.

Die Musikindustrie zeigte sich zuletzt immer unzufriedener mit der Marktmacht von Apple, die der US-Konzern mit seinen iPods und dem Internetgeschäft iTunes hat. Einem Musikmanager zufolge versuchen die Labels nun, ihr eigenes Geschäft zu fördern, indem sie beispielsweise neue Alben zuerst exklusiv auf MySpace vermarkten wollen. Mehr als bei iTunes stehe bei MySpace zudem der Austausch über Musik im Vordergrund und könne die Entdeckung neuer Musikstücke fördern, sagte der Manager, der namentlich nicht genannt werden wollte.

Mit Millionen Besuchern ist MySpace bereits ein großer Werbeträger für Musik, die von Beginn an einer der größten Anziehungspunkte auf der Internetseite war. In den vergangenen Jahren haben namhafte Musiker verstärkt damit begonnen, auf MySpace direkt Werbung für ihre Werke zu machen. Verkaufskanäle gab es aber bis zum Start von MySpace Music (siehe Infobox) praktisch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Auf Schulungspferden
45 Polizei-Reiter wollen sich jetzt beweisen!
Österreich
Wissen wie es geht
Kariesfrei ins Leben starten
Gesund & Fit
Von wegen Romantik!
Die schrecklichsten Dates der Hollywoodstars
Stars & Society
„Krone“-Talk
Ioan Holender: „Das ist ein neues Leben!“
Stars & Society
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.