Sa, 18. August 2018

Start am 8. Jänner

01.12.2008 18:07

Startverbot für Klappergestelle bei "ANTM"

Was Heidi kann, können wir auch, dachte sich der pinke österreichische Privatsender PULS 4, schnappte sich Lena Gercke, Gewinnerin der ersten Staffel von Heidi Klums Modelwettbewerb, - und schickt sie ab 8. Jänner als Moderatorin von "Austria‘s Next Topmodel" ins Quoten-Rennen. Schon im Vorfeld wird betont: "Klappergestelle sind nicht erwünscht."

"Sie kennt die Sendung und die Anforderungen wie keine andere!", ist man beim Sender von der Wahl der 20-jährigen Deutschen mit den Traummaßen 90-66-89 überzeugt. Für die gebürtige Marburgerin eine neue Herausforderung: "Das ist die erste Moderation einer Show, die ich mache", sagt sie bei der Pressekonferenz in Wien, "aber ich freue mich auf Österreich, das wird ganz toll!"

3.500 haben sich beworben
Genau wie im Klum‘schen Format müssen 100 Mädchen (3.500 haben sich beworben) diverse "Hürden" auf dem Laufsteg, im Fotostudio u.s.w. überwinden. Was alles genau auf die Kandidatinnen zukommt, weiß jedoch zurzeit auch die Jury noch nicht so genau: Die besteht neben Gercke aus Modelagenturchefin Andrea Weidler und Choreograf Alamande Belfor. Fix ist: Die Siegerin bekommt einen Vertrag bei "Wiener Models", kommt aufs Cover der Zeitschrift "Miss" und wird das Gesicht der Swarovski-Crystallized-Kampagne.

Eines ist Agenturchefin Weidler im Vorfeld wichtig: "Verhungerte Klappergestelle will hier keiner!"

Von Stefan Weinberger, Kronen Zeitung, und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.