So, 19. August 2018

"Vinzimarkt" hilft

23.09.2008 11:05

Einkäufer stürmen neuen Wiener Sozialmarkt

Volles Haus, leere Regale - so könnte das erste Resümee des neuen Wiener Sozialmarkts ausfallen: Denn seit seiner Eröffnung am vergangenen Donnerstag stehen Einkäufer vor dem "Vinzimarkt" in Mariahilf teilweise Schlange. Wegen des Andrangs müsse sogar der Eingang immer wieder abgeriegelt werden, so Marktleiterin Angela Proksch. Einige Produkte aus der ersten Lieferung seien bereits vergriffen.

"Der Andrang ist gewaltig", versicherte Proksch. Dass der rund 170 Quadratmeter große Verkaufsraum derzeit temporär überfüllt ist, habe auch mit der sehr zeitaufwendigen Ausstellung Dutzender Mitgliedskarten zu tun. Eine solche müssen sich nachweislich Sozialbedürftige nämlich lösen, bevor sie zum Einkauf der stark preisreduzierten Ware berechtigt sind. Bisher wurden an insgesamt vier Öffnungstagen rund 400 derartige Pässe ausgestellt.

"Mit der Zeit wird diese Arbeit stark nachlassen, die Wartezeiten werden kürzer werden", so Proksch. Neben Lebensmitteln seien auch Hygieneartikel äußerst begehrt: Die erste Waschmittellieferung sei bereits vergriffen, Rasierer und Windeln seien ebenfalls beliebt. Eine Ausweitung der Öffnungszeiten ist laut Marktleiterin kurzfristig nicht geplant. Falls volle Lagerbestände längerfristig garantiert werden können, sei dies aber durchaus denkbar.

Nächster "Vinzimarkt" in Wien folgt in Kürze
Der "Vinzimarkt" wird von der in Graz und Wien tätigen Privatinitiative "Vinzenzgemeinschaft" betrieben und ist Wiens zweiter Sozialmarkt. Alle Produkte, die großteils um maximal ein Drittel des handelsüblichen Preises verkauft werden, sind Spenden der Privatwirtschaft. Dementsprechend variiert das Sortiment. Die Nachfrage nach weiteren Sozialmärkten scheint jedenfalls hoch: Bereits am 16. Oktober wird in der Bundeshauptstadt ein weiterer Shop dieser Art eröffnet. Als Trägerorganisation für das Geschäft in Neubau fungiert das Hilfswerk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.