Do, 16. August 2018

Ende der Beutetour

23.09.2008 09:23

Zwei 15-jährige Diebe geschnappt

Weil sie - nach eigenen Angaben - zu wenig Taschengeld bekommen, gingen in Gratkorn zwei 15 Jahre alte Mittelschüler auf Einbruchstour. Bei vier Straftaten richteten sie einen Gesamtschaden von 5.000 Euro an. Zudem nahmen sie ein Mopedauto unbefugt in Betrieb, was ihnen dann aber zum Verhängnis wurde.
Anrainer beobachteten, wie Samstagmittag vor einem Gratkorner Gasthaus zwei Burschen in das gold-gelb lackierte Mopedauto eines Bekannten stiegen. Sie verständigten die Polizei, diese konnte die beiden 15-Jährigen rasch ausforschen. Ihre Behauptung, den Autoschlüssel auf dem Beifahrersitz gefunden zu haben, entpuppte sich als Lüge. Vielmehr hatte das Duo den Schlüssel am Vortag bei einem Einbruch im Haus des Besitzers erbeutet.

Drei weitere Einbrüche gestanden
Bei der Einvernahme gaben die Jugendlichen - sie sind miteinander verwandt - drei weitere Einbrüche in Häuser zu, die sie jedesmal am Tag verübt hatten. Die Beute - Geld, Schmuck, CD-Player - versteckten sie in ihren Zimmern. Die Gegenstände wollten sie - nach eigenen Angaben - in bare Münze umwandeln. Denn von den Eltern bekommen sie "viel zu wenig Taschengeld".

von Manfred Niederl, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.