So, 24. Juni 2018

Medizin

15.10.2003 21:39

Forscher machen Gelähmten "mobil"

Ein Badeunfall auf Malta veränderte vor fünf Jahren das Leben eines heute 27-jährigen Grazers drastisch: Rückgratbruch und Querschnittslähmung! Der junge Mann ist seither an den Rollstuhl gefesselt und kann nur noch Kopf und linken Arm, an dem auch Hand und Finger gelähmt sind, einigermaßen bewegen.
Forscher der Technischen Universität Grazunter der Leitung von Gert Pfurtscheller haben den Steirer nunzu einer "Welt-Sensation" gemacht: Er kann wieder allein essenund dazu Hand und Finger benutzen!
 
Symbiose Mensch-Maschine
Die Experten vom Institut für Elektro-und BiomedizinischeTechnik haben es erstmals geschafft, eine Art Mensch-Maschine-Symbiosezu schaffen. Technisch ausgedrückt: Man hat das
"Brain-Computer-Interface" (BCI) mit einer elektrischen Stimulationder Muskeln kombiniert.
 
Der Patient denkt, der Computer rechnet, schicktElektro-Impulse in die Hand - und diese funktioniert plötzlichwieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.