Mo, 20. August 2018

Im Nebel verirrt

21.09.2008 15:45

Zwölf Alpinisten in OÖ aus Bergnot gerettet

Zwölf Alpinisten aus Tschechien sind in der Nacht auf Sonntag von Bergrettern am Großen Priel (Bezirk Kirchdorf) in Oberösterreich aus Bergnot gerettet worden. Die Gruppe hatte sich beim Abstieg im dichten Nebel verirrt. Laut Angaben der Polizei erlitt ein Mann schwere Erfrierungen an den Händen.

Zehn der Kletterer seien für die Bergtour gut ausgerüstet gewesen. Ein Pärchen, das sich den zehn Alpinisten am Vormittag kurzfristig angeschlossen hatte, war allerdings nur mit Turnschuhen und ohne Handschuhe unterwegs, so die Ermittler. Gegen 20.00 Uhr erreichte die Truppe den Gipfel, auf dem laut Polizei bereits rund 75 Zentimeter Schnee liegen. Beim Abstieg verirrte sich die Gruppe im dichten Nebel und setzte schließlich einen Notruf ab.

13 Bergretter aus Hinterstoder und ein Alpinpolizist machten sich auf die Suche den Alpinisten. Um 3.00 Uhr früh fanden sie die zwölf Bergsteiger in einer Höhe von rund 2.400 Metern und brachten sie zum Prielschutzhaus. Jener 32-Jährige, der keine Handschuhe trug, musste ins Krankenhaus gebracht werden. Er hatte schwere Erfrierungen an den Fingern erlitten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.