Sa, 18. August 2018

Feuerteufel gefasst

19.11.2008 15:37

Brandserie von Zeiselmauer geklärt

Eine seit Ende Juli anhaltende Serie von Brandstiftungen im niederösterreichischen Zeiselmauer bzw. St. Andrä-Wördern im Bezirk Tulln ist vermutlich geklärt. Ein 27-Jähriger wurde als Verdächtiger ausgeforscht und in Haft genommen, gab die Sicherheitsdirektion am Mittwoch bekannt. Bei den zehn Taten, bei denen Holzstöße, Wohnhäuser, Pkws und zuletzt auch ein abgestellter Schulbus angezündet wurden, sei ein Gesamtschaden von rund 250.000 Euro entstanden.

Der ausgeforschte Verdächtige zeigte sich zu den zehn Brandstiftungen geständig. Als Motiv habe der Mann "Frustration und Verzweiflung aufgrund seiner beruflichen und privaten Situation" angegeben. Er habe durch die Taten "auf sich aufmerksam machen" bzw. sich "Erleichterung verschaffen" wollen, so die Exekutive. Der Niederösterreicher habe "sogar in Kauf genommen, dass Personen zu Schaden kommen könnten, was jedoch glücklicherweise nicht passiert ist".

Letzter Coup wurde zum Verhängnis
Zum Verhängnis dürfte dem Verdächtigen der letzte Coup in der Nacht auf 7. November geworden sein, als der 27-Jährige einen Schulbus anzünden habe wollen. Die bei der Einvernahme genannten Details zu den Taten würden sich mit den objektiven Gutachten der Sachverständigen sowie Ermittlungsergebnissen decken.

Vom Landeskriminalamt Niederösterreich wurden in dem Fall umfangreiche Erhebungen geführt. Fahndungs-, Observations- und Analysetätigkeiten wurden durchgeführt. Auch Spezialisten des Bundeskriminalamtes und des Innenministeriums standen im Einsatz. Im Zuge der Ermittlungen wurden etwa 360 Personen befragt bzw. einvernommen. "Davon rückten 15 in den engeren Verdächtigenkreis."

Foto: Feuerwehr Zeiselmauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Justins vorne
Diese Stars sollen gut bestückt sein
Stars & Society
Nebenhöhlenentzündung
Verstopfte Nase auch im Sommer
Gesund & Fit
Vergessen und teuer
Wirklich wahr: Bund betreibt Skiverleih
Österreich
Auch Cobra im Einsatz
Kneissl-Hochzeit: Ausnahmezustand in Weinbergen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.