Do, 16. August 2018

1942 gestohlen!

11.09.2008 13:08

Deutscher gibt Kamera nach 66 Jahren zurück

Späte Reue: 66 Jahre nach dem Diebstahl eines Fotoapparates im dänischen Aarhus hat ein deutscher Ex-Besatzungssoldat das Diebesgut zurückgeschickt. Wie die Internet-Zeitung "stiften.dk" am Donnerstag berichtete, adressierte der vermutlich mindestens 85 Jahre alte Mann das Päckchen ohne Absender an das Rathaus von Dänemarks zweitgrößter Stadt. Im beigefügten Brief schrieb er: "Diese Sache hat mich viele Jahre gequält und traurig gemacht. Ich bitte um Verzeihung."

Den reuigen Worten waren neben der Kamera vom Typ "Agfa Isolette" auch 50 Euro beigefügt. Das entspricht nach Meinung des anonymen Absenders dem Wert des Apparates im Jahr 1942, als er ihn aus dem Fotogeschäft "Mimosa" mitgenommen hatte, ohne zu bezahlen.

Der Sohn des damaligen Inhabers, Niels Sörensen, ermittelte aus alten Unterlagen einen Neupreis von 150 Kronen, nach aktuellem Umrechnungskurs 20 Euro, vor 66 Jahren jedoch ein Vermögen.

"Es war schon eine von den besseren Kameras", meinte der Ex-Inhaber des vor acht Jahren geschlossenen Geschäftes. Als wahrscheinlicher neuer Aufenthaltsort der Kamera gilt das Stadtmuseum. Es soll zusammen mit dem Entschuldigungsschreiben ausgestellt werden. Dänemark war von 1940 bis 1945 vom nationalsozialistischen Deutschland besetzt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.