Mi, 15. August 2018

In Sekunden

08.09.2008 15:21

Programm "DeeDee" entlarvt Fahruntüchtigkeit

Eine Forschergruppe des Laboratorio di Robotica am Polytechnikum von Mailand hat ein neuartiges System zur Verkehrskontrolle entwickelt. Mithilfe des Computerprogramms "DeeDee" kann an Ort und Stelle der Fitness-Zustand verdächtiger Autofahrer in kürzester Zeit ermittelt werden.

"Unser Verfahren ist nicht nur wirtschaftlich günstiger, sondern auch leichter und schneller in der Anwendung", erklärte Projektleiter Alberto Rovetta. "Im Gegensatz zu den herkömmlichen Atem- und Blutproben gestaltet es sich weitaus weniger invasiv für die Betroffenen. 'DeeDee' erkennt sofort, ob ein Verkehrsteilnehmer Alkohol oder Rauschmittel zu sich genommen hat. Außerdem ist er in der Lage, neuromotorische Störungen wie Müdigkeit, Stress und Depressionen aufzudecken."

Konzipiert ist das auf einem Notebook installierte "DeeDee" wie ein gewöhnliches Videospiel, das mit einem Joystick oder einer Maus gesteuert wird. Es beginnt mit dem Start an einer Ampel, dem eine kurze Fahrt bis zu einer Mauer folgt. Vor dieser Mauer rechtzeitig zu bremsen ist die letzte von zwanzig eingebauten Prüfungen. Neben der Fahrzeugbeherrschung werden die Fahrgeschwindigkeit und die Reaktionszeiten gemessen. Außerdem wird durch an dem Steuerelement angebrachte Sensoren mögliches Händezittern festgestellt.

Der Test dauert nur wenige Sekunden und liefert anhand der erscheinenden Ampelfarbe (rot = Alkohol, gelb = Drogen, orange = beides, grün = alles ok) unmittelbar das Ergebnis. Erste Tests der Polizei von Alessandria an nächtlichen Discothekenbesuchern verliefen vielversprechend. "Die Akzeptanz von 'DeeDee' ist bei weitem größer als bei den üblichen Alkohol- und Rauschgifttests", bestätigt Rovetta. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.