Sa, 21. Juli 2018

Nobelpreise

08.10.2003 17:12

Preise für Chemie- und Wirtschaft vergeben

Der diesjährige Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaft geht an Robert Engle aus den USA und den Briten Clive Granger. Für bahnbrechende Forschungen zur Versorgung der Körperzellen mit Wasser und Salzen erhalten zwei US-Amerikaner in diesem Jahr den Chemie-Nobelpreis.
Die schwedische Wissenschaftsakademie hat amMittwoch in Stockholm die heurigen Nobelpreisträger fürChemie und Wirtschaft vergeben. Robert Engle aus den USA und derBrite Clive Granger werden für ihre Arbeiten zur statistischenErforschung ökonomischer Zeitreihen ausgezeichnet. Der 60-jährigeEngle lehrt an der New Yorker Universität, während derneun Jahre ältere Granger Professor an der Universitätvon Kalifornien in San Diego ist. Damit haben 40 von bisher 51Trägern des Wirtschafts-Nobelpreises die Auszeichnung alsWissenschaftler von US-Universitäten oder Forschungseinrichtungenerhalten.
 
Peter Agre und Roderick MacKinnon wurden fürihre Forschung an den grundlegenden Ursachen von Krankheiten desHerzens oder des Nervensystems geehrt. Die Wissenschaftler untersuchtendie winzigen Schleusen, die beispielsweise Wasser in die Zellenleiten oder Nervensignale weitersenden. Die Kanäle habenauch große Bedeutung für die Funktionen von Nierenoder Muskeln. Fehlerhafte Kanäle führen schnell zu Erkrankungenwie Herzrhythmusstörungen, Epilepsie oder zu seltenen Fällenvon Plötzlichem Herztod, etwa bei jungen Sportlern. Veränderungenin so genannten Chlorid-Kanälen gelten als Ursache fürdie Mukoviszidose, bei der sich Schleim unter anderem in der Lungesammelt. Mittel gegen Bluthochdruck oder gegen Diabetes wirkenunter anderem durch ihren Einfluss auf spezielle Ionenkanäleder Zellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.