Di, 14. August 2018

Vorbestimmt

02.09.2008 23:09

Gesicht der Eltern beeinflusst spätere Partnerwahl

Der Partner einer Frau sieht oft ihrem Vater ähnlich - das wollen ungarische Forscher jetzt herausgefunden haben. Das Gesicht der eigenen Eltern beeinflusst der Studie zufolge die spätere Partnerwahl. Das gelte auch für Männer: Söhne bevorzugen Partnerinnen, die ähnliche Gesichtszüge wie ihre Mutter haben.

Das Forscherteam um Tamas Bereczkei von der Universität Pecs in Ungarn hat bei 312 Erwachsenen aus insgesamt 52 Familien jeweils 14 unterschiedliche Gesichtsabschnitte präzise ausgemessen und später miteinander verglichen. Daraus ergab sich, dass Töchter insbesondere Männer als Partner bevorzugen, deren zentraler Gesichtsbereich dem der Väter ähnelt. Söhne bevorzugen hingegen Frauen als Partnerinnen, deren unterer Gesichtsbereich dem der Mutter ähnlich sieht.

Die Wissenschafter vermuten hinter der Prägung durch den andersgeschlechtlichen Elternteil einen soziologischen Prozess: Kinder nehmen spezielle Eigenschaften vom andersgeschlechtlichen Elternteil auf, und später bevorzugen sie dann Partner mit besonderen Ähnlichkeiten zu diesem.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.