11.10.2003 15:00 |

CA-Tennis-Trophy

Nach Melzer ist auch Koubek draußen!

Bei der CA-Tennis-Trophy in Wien sind am Donnerstag alle Österreicher ausgeschieden: Nachdem sich Jürgen Melzer dem Deutschen Nicolas Kiefer mit 3:6, 4:6 geschlagen geben musste, verlor auch Stefan Koubek gegen den Spanier Feliciano Lopez 2:6, 2:6. Dafür stehen Koubek und Melzer im Doppel bereits im Semifinale, nachdem einer der beiden Gegner durch eine Schulterverletzung passen musste.
Peyas Bezwinger spielte auch Melzerraus
Jürgen Melzer verlor seine Achtelfinal-Partiegegen Nicolas Kiefer. Der Deutsche, gegen den auch Alexander Peyakeine Chance hatte, spielte Melzer mit 6:3 und 6:4 aus dem Turnier.
 
Koubek gehandicapt
Der angeschlagene Stefan Koubek - in der Doppelsensationgegen Björkman/Woodbrigde zog er sich eine Schulterverletzungzu, musste sogar behandelt werden - hatte gegen Feliciano Lopezkeine Chance. Es war dies die zweite Begegnung mit dem Spanier,der ihn bereits im Vorjahr in Tokio geschlagen hatte. Am Mittwochbesiegte Koubek Dawidenko mit 6:2 4:6 7:6 (7/3)
 
Koubek/Melzer im Semifinale
Überraschung im Doppel: Wegen einer Schulterverletzungmusste der Chilene Fernando Gonzalez passen. Er ist der Doppelpartnervon Tommy Robredo. Die beiden wären Viertelfinalgegner derÖsterreicher Koubek/Melzer gewesen, die dadurch bereits imSemifinale stehen.
 
Im ersten Doppel ließen Melzer und Koubekbereits aufhorchen: Das ÖTV-Doppel warf mit einem Zwei-Satz-Siegunerwartet das als Nummer eins gesetzte Duo Jonas Björkmann/ToddWoddbridge aus dem Turnier - immerhin die Nummer vier der aktuellenDoppel-Weltrangliste.
 
Julian Knowle/Alexander Peya setzten sich gegenJarkko Nieminen/Sargis Sargsian in drei Sätzen mit 6:4, 4:6,6:4 durch und standen im Viertelfinale der CA-Trophy. Dann musstensich die beiden aber der Nummer 13 der Doppel-Weltrangliste, LucasArnold und Mariano Hood aus Argentinien, geschlagen geben. Ein7:6, 7:6 bedeutete Endstation für die Österreicher.
 
Magenprobleme
Dramatische Augenblicke spielten sich DonnerstagMittag in der Wiener Stadthalle ab: Der Argentinier Augustin Calleri,als 5 gesetzt, musste wegen Magenproblemen auf der Bahre aus demSpielertrakt getragen werden. Dadurch kam der Russe Max Mirnyikampflos ins Viertelfinale.
 
Peya zu schwach
Alexander Peya schied nach der Erstrunden-Partiegegen Nicolas Kiefer mit 5:7 und 5:7 aus. Nach nervösem Beginnkam Peya immer besser in die Partie, holte in beiden SätzenRückstände von 2:5 und 1:4 auf, hatte aber dann in denentscheidenden Phasen nicht die Aggressivität und Erfahrung,um gegen den Routinier Kiefer zu bestehen.
Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten