07.10.2003 13:05 |

Ig Nobelpreise

Auszeichnungen für verrückte Forschungen

Fast zeitgleich mit den hoch-erwürdigen Nobelpreisen, werden in Harvard Wissenschafts-Oscars für Forschungen vergeben, die - zumindest auf den ersten Blick - völlig absurd wirken.
Die US-Zeitschrift "Annals of Improbable" würdigtjedes Jahr "Leistungen, die nicht wiederholt werden könnenoder sollten " mit dem Anti-Nobelpreis. "Erst bringen sie Leutezum Lachen, dann zum Nachdenken", beschreiben die Organisatorendie Reaktionen auf die oft mühseligen, aber total absurdenStudienergebnisse. Zu den heurigen Preisträgern zähltetwa eine Studie über die richtige Beschaffenheit von Rampenum Schafe möglichst effizient darüber laufen zu lassen.Ein Japaner untersuchte, warum sich Tauben just auf eine bestimmteBronze-Statue nicht setzen wollen, und kassiert dafür denIg Nobelpreis in Chemie. Sicher spannend liest sich auch die Arbeitüber homosexuelle Enten, die sich an toten Artgenossen sexuellvergehen...
 
Alle Preisträger 2003 siehst du mit Klickauf die Linkbox!
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol