24.08.2008 19:57 |

Deutsche Liga

Bochum gibt 2:0-Führung aus der Hand

Der VfL Bochum, Verein des österreichischen Teamspielers Christian Fuchs, hat in der deutschen Fußball-Bundesliga im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben und musste sich mit einem 2:2-Remis zufrieden geben. Die Bochumer waren durch Treffer von Stanislav Sestak (12.) und Christoph Dabrowski (50.) in Führung gegangen, ehe Ricardo Costa (51.) und Mahir Saglik (69.) ausglichen. Fuchs spielte links in der Viererkette durch. Im zweiten Sonntagsspiel trennten sich Köln und Frankfurt 1:1.

Bereits am Samstag hatte 1899 Hoffenheim mit dem Vorarlberger Torhüter Ramazan Özcan Mitaufsteiger Mönchengladbach 1:0 besiegt und liegt nun mit sechs Punkten und 4:0 Toren nach zwei Spielen auf Platz 1. Verteidiger Andreas Ibertsberger kam wegen einer Muskelverhärtung nicht zum Einsatz.

Van Bommel schwächt die Bayern im Schlager
Im Schlagerspiel zwischen Dortmund und Bayern (1:1) verlor Neo-Kapitän Mark van Bommel zum wiederholten Mal die Nerven, musste in der 23. Minute mit Gelb-Rot vom Platz und hatte somit seinen Anteil am mit zwei Remis verpatzten Saisonstart der Münchener. "Van Bommel ist ein unbeherrschter Charakter, der sich nicht im Griff hat und damit sich und der Mannschaft keinen Gefallen tut", wetterte Bayern-Ikone Franz Beckenbauer. Tatsächlich hat der niederländische Heißsporn in den jüngsten zehn Bundesliga-Spielen (saisonübergreifend) dreimal die "Ampelkarte" gesehen.

Glänzendes Comeback von Pizarro
Positive Kritiken erhielt dagegen trotz ausgebliebenem Torerfolg Werder Bremens Heimkehrer Claudio Pizarro. Der für ein Jahr von Chelsea ausgeliehene Peruaner verdrängte mit seinem gelungen Debüt auch ein wenig den Ärger über die unnötig vergebenen Punkte beim 1:1 (0:0) gegen den FC Schalke 04.

Prödl montiert Kuranyi ab
"Alle haben gesehen, was für ein großartiger Fußballer er ist", sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf über den 29-jährigen Stürmer. "Wir glauben, dass er uns entscheidend weiterhelfen kann", befand Geschäftsführer Klaus Allofs. Auch Sebastian Prödl lieferte bei seinem ersten Bundesliga-Auftritt im Weser-Stadion eine solide Leistung ab und nahm Schalke-Topstürmer Kevin Kuranyi praktisch komplett aus dem Spiel.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten