19.09.2003 18:44 |

Bayern-Goalie

Kahns Augenentzündung macht FCB zu schaffen

Oliver Kahn hat wegen seiner Augenentzündung Entwarnung gegeben. "Ich denke schon, dass man jetzt weiß, dass es eine ziemlich starke Entzündung ist, gegen die man mit gewissen Dingen vorgehen kann", sagte der Torhüter des deutschen Fußball- Meisters FC Bayern München.
Am Samstag werde er höchstwahrscheinlichdie Bundesliga-Partie gegen Bayer Leverkusen bestreiten können,betonte Kahn.
 
Noch am Freitagvormittag hatte der FC Bayern wegender Erkrankung des Mannschafts-Kapitäns gerätselt. DieAugenärzte wüssten noch nicht, "was los ist", hatteBayern-Trainer Ottmar Hitzfeld nach dem Mannschaftstraining gesagt.
 
Die Sehschwäche des Torhüters war zuletztvor dem Champions- League-Spiel am Mittwoch gegen Celtic Glasgow(2:1) aufgetreten. Kahn fürchtete laut "Bild"-Zeitung sogar,nicht spielen zu können.
 
Eine kurzfristige Akupunkturbehandlung bei einemHeilpraktiker stellte seinen Einsatz gegen die Schotten sicher.Beim Aufwärmen trug er als Vorsichtsmaßnahme ein Stirnband."Wenn Schweiß in die Augen läuft, verschlimmertdas die Entzündung", erklärte Hitzfeld.
 
"Wenn du dich permanent vor dem Spiel damit auseinandersetzen musst, konzentrierst du dich nicht mehr darauf, gegen wendu spielst, sondern bist viel zu stark mit dir selbst beschäftigt.Das ist natürlich eine Belastung", beschrieb Kahn im FernsehsenderSat.1 seinen Gesundheitszustand. "Ich habe das ein bisschenauf die leichte Schulter genommen. Und jetzt geht mir das unheimlichan die Substanz", sagte Kahn.
Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten