21.10.2002 20:52 |

IRL

McNish testet Toyota für die IRL

Der Toyota F1-Fahrer Allan McNish wird zu Beginn der kommenden Woche einen der Boliden der Indy Racing League (IRL) testen
Der Toyota F1-Fahrer Allan McNish wird zu Beginnder kommenden Woche einen der Boliden der Indy Racing League (IRL)des Teams Penske Racing auf dem Fontana Superspeedway in Kalifornientesten. Das Auto wird von einem Toyota-Motor angetrieben.
 
"Es ist toll", sagte McNish, "eine derartige Gelegenheitangeboten zu bekommen. Anlässlich des US Grand Prix auf demIndianapolis Motor Speedway zu fahren, war für mich in diesemJahr einer der Saison-Höhepunkte. Dieses Rennen steigerteauch meine Neugier, Erfahrung auf einem Oval zu sammeln, denndie F1-Piste führt ja nur durch eine einzige Kurve des Oval-Kurses.Vor den Begrenzungsmauern habe ich natürlich durchaus Respekt- entsprechend werde ich einen Mindestabstand einhalten?"Toyotahatte zuvor entschieden, McNishs F1-Vertrag nicht zu verlängern,ermöglichte jetzt aber die Testfahrten. Helio Castroneves,Stammpilot im Team Penske Racing, testete kürzlich einenToyota TF102 F1-Rennwagen auf der südfranzösischen PistePaul Ricard.
Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten