06.09.2003 22:21 |

Österreicher tapfer

Holland besiegt Österreich 3-1

Mit großen Hoffnungen war das österreichische Team nach Rotterdam gefahren - Goalie Mandl kündigte gar eine Torsperre an. Letztlich setzten sich die Holländer zwar mit 3-1 durch, aber die Österreicher lieferten ihr bestes Auswärtsspiel seit Jahren.
Das Match hätte beinahe mit einem Paukenschlagbegonnen. Ivanschitz, in der ersten Hälfte der beste Mannim österreichischen Team, tankte sich im Strafraum der Holländerdurch, Stanglpass zur Mitte, aber Aufhauser kommt im Fünfernicht richtig an den Ball (3.). In der 7. Minute dann der ersteWarnschuss der Holländer - van Bommel knallt aber ans Außennetz.
 
In der 16. Minute war dann wieder Österreicham Zug. Ivanschitz-Freistoß von links, Ehmann springt höherals die holländischen Verteidiger, scherzelt den Kopfballaber am Tor vorbei - aus dieser Situation hat der GAK-Verteidigerschon etliche Tore gemacht.
 
In der 29. Minute dann die nicht unverdiente Führungder Holländer: Kluivert lässt im Strafraum einen Kopfballnach hinten abtropfen, van der Vaart nimmt Maß und knalltunhaltbar für Mandl ins Kreuzeck. Mit 1-1 ging es in diePause...
 
2. Hälfte - Holland macht innerhalbvon 4 Minuten alles klar
Oranjes-Coach Advocaat dürfte seinen Mannenin der Pause lautstark klar gemacht haben, worum es in diesemSpiel geht. Sicherheitshalber schickte er mit van Hojdonk undOvermars noch zwei zusätzliche Stürmer aufs Feld. Dasmacht sich in der 60. Minute bezahlt: Flögel und Ivanschitzverlieren in Gemeinschaftsproduktion im Mittelfeld den Ball, Kluivertgewinnt im Strafraum einen Pressball gegen Ehmann und netzt unbehindertein. In der 64. Minuten dann die endgültige Entscheidung:Cocu verwertet einen Eckball per Kopf zum 3-1.
 
Die Österreicher? In diesen fünf Minutenvöllig neben sich, danach aber wieder mutig und mit den besserenChancen. Vor allem Italien-Legionär Schopp nahm das Spielin die Hand und scheiterte gleich drei Mal mit guten Schüssen(70., 75., 82.). In der 92. Minute durfte sich dann noch GoalieMandl auszeichnen. Er holte einen tollen Freistoß von vanHojdonk aus dem Kreuzeck.
 
Fazit: Die Österreicher hatten nicht unwesentlichweniger Torchance als die Holländer, zeigten bis auf dieominösen 5 Minuten für ein Auswärtsmatch beachtlichenFußball, spielerisch fehlt auf die europäische Spitzeaber doch noch einiges. Dennoch: Auf dieser Leistung lässtsich aufbauen und vor allem die Jungen wie Ivanschitz, Pogatetzund in den letzten 15 Minuten auch Dollinger haben eindeutig aufgezeigt.
 
U21-Team gegen Holland ungeschlagen
Nach dem 1-1 im Heimspiel schlug sich unser U21-Teamauch auswärts gegen die Holländer ganz ausgezeichnetund erreichte ein 0-0. Hauptverantwortlich dafür war TormannBerger, der trotz Dauerdrucks der jungen Oranjes keinen Trefferzuließ. Kleiner Wermutstropfen: Stürmer Roland Linzschied mit Verdacht auf Kreuzbandriss aus.
Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten