Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 13:17
Künstlerische Illustration eines Planeten im sonnennahen System Alpha Centauri
Foto: ESO/L. Calcada/Nick Risinger (skysurvey.org)

Zweiten Planeten im Alpha- Centauri- System entdeckt

06.04.2015, 08:03
Mithilfe des Weltraumteleskops "Hubble" haben britische Astronomen rund um das unserer Sonne am nächsten gelegene Doppelstern-System Alpha Centauri Hinweise auf einen zweiten, möglicherweise lebensfreundlichen Planeten entdeckt. Schon 2012 hatten Forscher dort Hinweise auf einen Planeten gefunden.

Ein Team um Brice- Oliver Demroy von der University of Cambridge war auf den zweiten Planeten gestoßen, als man mit "Hubble" die Existenz des ersten Planeten (Alpha Centauri Bb) im Alpha- Centauri- System bestätigen wollte. Dabei fanden die Wissenschaftler Hinweise auf einen weiteren Planeten. Laut einem Bericht im Fachblatt "New Scientist" weisen die "Hubble"- Daten auf einen etwa erdgroßen Planeten mit einer Umlaufzeit von 20,4 Tagen hin.

Das Weltraumteleskop "Hubble" im Erdorbit
Foto: NASA/STScI

Forscher spekulieren schon lange über Planeten

Schon seit dem 19. Jahrhundert spekulierten Astronomen über Planeten im Alpha- Centauri- System. 2012 wurden Astronomen der Europäischen Südsternwarte mithilfe des Spezialinstrument HARPS an einem ESO- Teleskop erstmals fündig. Sie entdeckten einen Planeten (Alpha Centauri Bb), der ungefähr die Masse der Erde hat und eines der Mitglieder des Alpha- Centauri- Systems, nämlich den Stern Alpha Centauri B, umkreist.

Das von der Erde 4,3 Lichtjahre entfernte System Alpha Centauri, das hell am Südhimmel strahlt, besteht aus insgesamt drei Sternen. Alpha Centauri A und B bilden ein enges Doppelsternsystem, das in größerer Entfernung von Proxima Centauri umkreist wird. Alpha Centauri B ähnelt in Masse und Strahlung unserer Sonne.

Teleskop kreist schon seit 25 Jahren im All

"Hubble" ist ein Gemeinschaftsprojekt der US- Raumfahrtbehörde NASA mit der Europäischen Weltraumbehörde ESA. Es ist ein Observatorium für sichtbares und UV- Licht sowie Infrarotstrahlung und umkreist die Erde in einer Höhe von 575 Kilometern innerhalb von 96 Minuten einmal.

Es wurde am 24. April 1990 im Zuge der Spaceshuttle- Mission STS- 31 ins All geschossen und war das erste von vier Weltraumteleskopen, welche von der NASA im Rahmen des "Great Observatory"- Programms geplant wurden.

06.04.2015, 08:03
wed
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum