Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 13:18
Foto: NASA/W. Stenzel

Sonde "Kepler" erspäht 1284 neue Exoplaneten

11.05.2016, 06:26

Die US- Weltraumbehörde NASA hat am Dienstagabend in Washington die Entdeckung von sage und schreibe 1284 neuen Planeten - neun davon sollen erdähnlich sein - außerhalb unseres Sonnensystems bekanntgegeben. Erspäht wurden sie mit dem Weltraumteleskop "Kepler". Laut NASA wurden noch nie so viele Exoplaneten auf einmal entdeckt.

Von den neu bestätigten Exoplaneten könnten knapp 550 felsige Planeten wie die Erde sein, teilten die Wissenschaftler mit. Neun von ihnen kreisen den Angaben der NASA zufolge in der sogenannten "habitablen Zone". So nennen die Forscher den Entfernungsbereich zur Sonne des Planeten, in dem Wasser dauerhaft flüssig bleiben kann - die Grundvoraussetzung für die Entstehung von Leben, so wie wir es kennen.

Auftrieb für Hoffnungen auf eine "zweite Erde"

"Das ist die größte Zahl von Exoplaneten, die je auf einmal bekanntgeben worden sind", sagte der Hauptautor der Analyse, Timothy Morton von der Princeton University im US- Bundesstaat New Jersey, auf einer Pressekonferenz in Washington. Mit der neuen Untersuchung habe sich die Zahl bestätigter "Kepler"- Exoplaneten mehr als verdoppelt, betonte NASA- Chefwissenschaftlerin Ellen Stofan. "Das macht uns Hoffnung, dass wir irgendwann da draußen bei einem Stern ähnlich unserem eigenen eine weitere Erde entdecken."

Das unbemannte Weltraumobservatorium war im Jahr 2009 von der NASA ins All befördert worden und ist inzwischen fast 120 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Es lieferte seither Daten über Tausende von möglichen Exoplaneten. Mit den 1284 neu bestätigten Planeten sei bei nun insgesamt 2325 der von "Kepler" entdeckten Himmelskörper gesichert, dass es sich tatsächlich um Planeten handle.

Das Weltraumteleskop "Kepler"
Foto: NASA

Vor der "Kepler"- Mission sei unbekannt gewesen, ob Exoplaneten in der Galaxie selten oder häufig vorkommen, erläuterte der Astrophysik- Chef der NASA, Paul Hertz. "Jetzt wissen wir, dass es mehr Planeten als Sterne geben könnte." Planeten sind Himmelskörper, die eine Sonne (Stern) umkreisen. Im Gegensatz zu den Sternen produzieren sie kein eigenes Licht, sondern reflektieren das Licht ihrer Sonne.

Insgesamt 21 Exoplaneten in "habitabler Zone" bekannte

Nach Angaben der US- Weltraumbehörde sind nun insgesamt 21 Exoplaneten bekannt, die in der "habitablen Zone" kreisen. Allerdings ist "Kepler" den NASA- Wissenschaftlern zufolge nicht in der Lage, näher zu ergründen, inwieweit auf diesen Planeten die Bedingungen für Leben existieren oder es ob es dort gar Leben gibt.

11.05.2016, 06:26
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum