Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.07.2017 - 11:56
Foto: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Sonde "Cassini" fotografiert F- Ring des Saturn

16.02.2017, 12:29

Eine beinahe schon künstlerisch anmutende Aufnahme eines der größeren Saturn- Ringe hat die Raumsonde "Cassini" gemacht. Der sogenannte F- Ring besteht bei näherer Betrachtung aus mehreren Strängen, wie die US- Raumfahrtbehörde NASA schreibt.

Der an deutlichsten erkennbare Strang bildet den Kern des Rings. Die weniger hellen Stränge gehören zu langen Spiralen, die sich um den Saturn winden. Das Material in den Spiralen entstand vermutlich bei einer Kollision des Kernstrangs mit einem kleinen Mond.

Abgelichtet hat "Cassini" hat den F- Ring aus einer Distanz von 197.000 Kilometern mit einer Spezialkamera. Der Saturn ist nach Jupiter der zweitgrößte Planet unseres Sonnensystems. Der Planet liegt zwischen Jupiter und Uranus. Seine zahlreichen Ringe bestehen hauptsächlich aus reflektierenden Eispartikeln und sind durch scharf umrissene Lücken voneinander abgegrenzt.

Ein Blick auf die gewaltigen Ringe des Saturn
Foto: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Der innerste davon beginnt bereits 7000 Kilometer über der Oberfläche des Planeten und hat einen Durchmesser von 134.000 km, der äußerste hat einen Durchmesser von 960.000 km. Nach der Reihenfolge ihrer Entdeckung werden die größten Ringe - von innen nach außen - als D- , C- , B- , A- , F- , G- und E- Ring bezeichnet.

Auch neues Foto von Mond Daphnis veröffentlicht

Außerdem hat die NASA ein neues Foto des winzigen Saturnmondes Daphnis veröffentlicht. Die Aufnahme zeigt den rund acht Kilometer großen Trabanten, der als sogenannter Schäfermond in der Keeler- Lücke - einem 42 Kilometer breiten Spalt im A- Ring des Gasplaneten - kreist. Durch seine Gravitation verursacht Daphnis ein Wellenmuster am äußeren Rand der Keeler- Lücke.

Der Saturnmond Daphne in einem Spalt des A-Rings
Foto: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

Die "Cassini"- Mission ist ein Projekt der NASA in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) sowie der Italienischen Raumfahrtagentur (ASI) zur Erforschung des Saturn und seiner Monde.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum