Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 15:00
Foto: Universität Wien/Bruno Gringras

Reaktionen auf Musik lassen sich an Augen ablesen

12.11.2015, 11:17
Emotionale Reaktionen auf Musik lassen sich an den Augen ablesen. Wie Wissenschaftler der Universitäten Wien und Innsbruck im Fachjournal "Frontiers in Human Neuroscience" berichten, verändert sich die Größe der Pupille abhängig vom Grad des emotionalen Gehalts der und dem persönlichen Bezug zur Musik.

Die Pupille passt sich nicht nur den Lichtbedingungen an, ihre Größe kann sich auch durch Gedanken, Emotionen und mentale Anstrengung verändern. Zum Beispiel erweitert sie sich in Reaktion auf sexuell explizite Bilder oder bei der Berechnung schwieriger mathematischer Aufgaben. Auch Klänge können Pupillenreaktionen hervorrufen, die Reaktionen des Auges während des Musikhörens wurden nach Angaben der Forscher aber bisher noch nicht systematisch untersucht.

Bruno Gingras vom Institut für Psychologie der Uni Innsbruck hat mit seinen früheren Kollegen der Universität Wien in der Studie Musik aus der Romantik verwendet. Sie baten 30 Testpersonen, den emotionalen Gehalt von Ausschnitten aus Klaviertrios zu bewerten. Die Einstufungen reichten dabei von "sehr fremdartig" bis "sehr vertraut", "sehr ruhig" bis "sehr erregt", "sehr entspannt" bis "sehr angespannt" und "sehr unangenehm" bis "sehr angenehm".

Pupillengröße mit Eyetracker gemessen

Eine andere, gleich große Gruppe, die den Zweck des Experimentes nicht kannte, hörte diese Ausschnitte, während ihre Pupillengröße mit einer Kamera ("Eyetracker") gemessen wurde. Danach füllten diese Teilnehmer einen Fragebogen aus, der auch Fragen über ihre Beziehung zur Musik beinhaltete.

Es zeigte sich, dass der Grad der emotionalen Erregung mit der Pupillenerweiterung zusammenhängt: je erregender die Musik, desto stärker erweiterte sich die Pupille. "Es wurden auch stärkere Erweiterungen bei jenen Zuhörern beobachtet, die angaben, dass Musik eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielt", so Gingras in einer Aussendung der Uni Wien. Die Ergebnisse ließen darauf schließen, dass die emotionale Reaktion auf Musik sich in der Pupillengröße widerspiegelt, und dass sowohl der emotionale Gehalt als auch der Bezug zur Musik dabei eine Rolle spielen.

Für den Psychologen ist die Messung des Pupillendurchmessers eine vielversprechende Methode, um emotionale Reaktionen auf Musik zu untersuchen, da Pupillenreaktionen nicht willentlich kontrolliert werden können. So könnten unbewusste Prozesse beim Musikhören untersucht werden.

12.11.2015, 11:17
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum