Foto: AP

Slowenen gewinnen Teambewerb, ÖSV- Adler Dritte

23.03.2013, 11:55
Das Quartett Robert Kranjec, Jurij Tepes, Peter Prevc und Andraz Pograjc hat am Samstag beim Weltcupfinale in Planica den Teambewerb im Skifliegen gewonnen. Die slowenischen Gastgeber siegten vor 20.000 Zuschauern mit 1.561,8 Punkten vor Norwegen (1.551,1) und Österreich (1.546,7).

Die in Planica zuletzt zweimal in Serie siegreichen ÖSV- Adler lagen bereits nach dem ersten Durchgang an der dritten Stelle, wobei der im Einzel nicht überzeugende Martin Koch (218,5 Meter) den besten Fug zeigte. Wolfgang Loitzl (199,5), Stefan Kraft (201,5) und Schlussspringer Gregor Schlierenzauer (201,5) mussten sich mit durchschnittlichen Versuchen begnügen. Die Höchstweite markierte Norwegens Anders Bardal mit 230 Metern, bei der er allerdings in den Schnee griff.

Im Finaldurchgang fiel Rot- Weiß- Rot nach mäßigen Flügen von Loitzl (201,0) und Kraft (198,5) zunächst sogar hinter Tschechien und Polen auf Zwischenrang fünf zurück. Der Skiflug- WM- Dritte Koch (208,0) und der seit Freitag 50- fache Weltcup- Sieger Schlierenzauer (209,5) sicherten Weltmeister Österreich mit guten Versuchen aber immerhin noch einen Podestplatz.

Schlierenzauer mit seinen Flügen unzufrieden

Vortagessieger Schlierenzauer war mit seiner Leistung diesmal keineswegs zufrieden. "Die Sprünge waren heute nicht ganz 100 Prozent, da habe ich einige Meter für die Mannschaft liegen lassen, das darf einfach nicht passieren", gab sich der Tiroler Weltcup- Gesamtsieger selbstkritisch.

Die Nationenwertung, die sein Team in den vergangenen acht Jahren immer gewonnen hat, habe er versucht auszublenden. "Ich habe immer gesagt, dass der Nationencup erst im letzten Spingen entschieden wird. Wir werden uns noch einmal zusammenreißen und alles geben, der Rest muss dann sowieso von selbst passieren", so Schlierenzauer, der in dieser Weltcup- Saison mit seinen Kollegen in Mannschaftsbewerben sieglos geblieben sind.

ÖSV- Adler nur noch 42 Punkte vor Norwegen

Die ÖSV- Adler liegen im Nationcup weiter knapp vor Norwegen, das sich trotz des Ausfalls von Anders Jacobsen - er hatte sich am Freitag im Einzelbewerb bei einem Sturz das Kreuzband gerissen - gut geschlagen. Österreich büßte allerdings mehr als die Hälfte seines Vorsprungs auf die Norweger ein, die vor dem abschließenden Einzelbewerb am Sonntag (10.00 Uhr/live ORF eins) nur noch 42 Punkte hinter den Titelverteidigern aus Österreich liegen.

Das Ergebnis:

1. Slowenien 1.561,8 Punkte
Jurij Tepes (223,0 m/207,0 m)
Peter Prevc (219,5/204,5)
Andraz Pograjc (204,0/183,5)
Robert Kranjec (211,5/203,5)

2. Norwegen 1.551,1 Punkte
Rune Velta (208,0/217,5)
Kim Rene Elverum Sorsell (184,0/202,0)
Anders Bardal (230,0/199,5)
Andreas Stjernen (215,5/205,0)

3. Österreich 1.546,7 Punkte
Wolfgang Loitzl (199,5/201,0)
Stefan Kraft (201,5/198,5)
Martin Koch (218,5/208,0)
Gregor Schlierenzauer (201,5/209,5)

4. Polen 1.543,2 Punkte
5. Tschechien 1.511,6
6. Deutschland 1.501,6
7. Japan 1.500,0
8. Italien 1.181,6
9. USA 580,9

23.03.2013, 11:55
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum