"Skygate" vor fast fertigen Tribünen in Schladming eröffnet

10.01.2013, 11:17
Dreieinhalb Wochen vor den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Schladming (4. bis 17. Februar) befinden sich die Aufbauarbeiten bei den Tribünen im Finale. "75 Prozent sind fertig", sagte Sportdirektor Hans Grogl. Am Mittwochabend wurde auch der sogenannte Skygate mit seiner neuen Lichtinstallation eröffnet. Der Bogen über dem Zieleinlauf soll die "Landmark" der WM werden.

Rund 30 Leute seien laut Grogl derzeit mit der Fertigstellung der Tribünen beschäftigt. Aktuell baue man noch an den hinteren Reihen im Stadion, die sogar einen Fahrstreifen der Coburgstraße überragen werden. Zeitgleich beginnen die Arbeiter mit dem Aufbringen des Schnees im Zieleinlauf. Ende kommender Woche sollen die Tribünen endgültig fertig sein. Danach widme sich das Team den rund 35 Kilometern B- Zäunen, also den Sicherheitsnetzen entlang der Pisten, sowie dem Aufbau der Starthäuser.

Zum Schluss gehe es an die "Kosmetik", meinte der Sportdirektor weiter: "Fahnenmasten, Zuschauerzäune, Abweisplanen, et cetera, et cetera." Weiters werden auf dem Parkhaus neben dem Zieleinlauf noch 40 bis 50 Reporterkabinen errichtet. Eine Woche vor der Eröffnung sollte dann alles auf den Pisten und im Stadion fertig sein, versicherte Grogl. Im Ort begannen indes auch schon die Aufbauarbeiten für den Medal- Plaza sowie die diversen Großzelte.

Skygate sorgt für außergewöhnliche Lichteffekte

Offiziell eröffnet wurde am Mittwoch der Skygate der voestalpine, bei dem zuletzt noch 45.000 LEDs installiert wurden. Sie sollen bei der WM für außergewöhnliche Lichteffekte sorgen und können in unzähligen Varianten kombiniert werden, erklärte das Unternehmen. Das Bauwerk aus 130 Tonnen Stahl ist einseitig im Boden verankert und an klassische Triumphbögen der Antike angelehnt. "Jeder, der den Zielhang der Planai mit 52 Prozent Gefälle bezwingt, fährt durch einen Triumphbogen", meinte ÖSV- Präsident Peter Schröcksnadel.

10.01.2013, 11:17
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum