Foto: APA/EPA/TOBIAS HASE

Skeleton- Gold für Tretjakow - Guggenberger 14.

15.02.2014, 19:06
Alexander Tretjakow hat am Samstag das Sanki Sliding Center zum Beben gebracht, der russische Lokalmatador sicherte sich Skeleton-Gold. Weltmeister Tretjakow hatte 0,81 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Letten Martins Dukurs, Bronze ging an den US-Amerikaner Matthew Antoine. Der Österreicher Matthias Guggenberger wurde 14., sein Landsmann Raphael Maier 19.

Für Guggenberger gab es vor den Augen seiner Freundin Janine Flock zumindest ein versöhnliches Ende, im Finale gelang ihm die neuntschnellste Zeit. "Ich habe zumindest zeigen können, dass ich Skeleton fahren kann. Das stimmt mich positiv", sagte der 29- Jährige, der die angestrebte Top- Ten- Platzierung bereits im ersten Lauf (17.) vergeben hatte.

Guggenberger: "Sequenzenweise bin ich sehr gut"

"Mit dem bitteren ersten Lauf hatte ich meine Karten verspielt. Dann haben wir beim Material etwas umgestellt, die Läufe zwei, drei und vier waren in Ordnung", bilanzierte Guggenberger. Olympia sei ein Spiegel der gesamten Saison gewesen: "Sequenzenweise bin ich sehr gut, aber leider zu unkonstant."

Nach seinem im Oktober 2012 erlittenen Bandscheibenvorfall müsse sich der Olympia- Achte 2010 nach wie vor noch "ans Gerät gewöhnen". Nun nimmt der Tiroler die Heim- WM 2016 in Innsbruck ins Visier. Und nach kurzem Überlegen meinte er dann auch wild entschlossen: "So will ich Olympia nicht verlassen, ich werde Südkorea 2018 in Angriff nehmen."

Maier: "Hatte in allen Läufen mit Nervosität zu kämpfen"

Maier beendete seine Olympia- Premiere unter den Top 20 und erfüllte damit seine persönlichen Erwartungen. "Ich hatte leider in allen vier Läufen mit der Nervosität zu kämpfen, und das hat sich vor allem auf meine Startzeiten ausgewirkt", meinte der 21- Jährige, der mit 69 kg der leichteste Athlet im gesamten Feld ist.

"Die schlechten Starts, das fehlende Gewicht und die eine oder andere unsaubere Passage, das hat sich eben summiert", bilanzierte der Innsbrucker. Bis zu den Spielen in vier Jahren lautet damit - neben der sportlichen Weiterentwicklung - das Ziel des Tirolers: "Mehr essen. Und vor allem in der Kraftkammer arbeiten, die Füße müssen mehr Power hergeben."

15.02.2014, 19:06
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum