Foto: GEPA

Olympiasieger Matthias Mayer steht vor Comeback

24.11.2014, 09:44
Das Comeback von Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer steht wohl unmittelbar bevor. Der Kärntner absolvierte im Kanada-Camp der ÖSV-Läufer sehr gute Ski-Trainingstage und steht deshalb vor seiner Rückkehr auf die Rennpisten. "Sein Training war sehr zufriedenstellend", analysierte Herren-Chef Andreas Puelacher die Fortschritte bei Mayer mit Genugtuung.

Während seine Mannschaftskollegen am Montag zum Abschluss noch zwei Super- G-Rennen bestritten, absolvierte Mayer in Panorama sein persönliches Abschlusstraining. Danach ging es mit der Mannschaft nach Lake Louise, wo ab Mittwoch drei Trainings für die erste Saisonabfahrt am Samstag auf dem Programm stehen.

"Knie gibt Ruhe"

"Bisher gibt das Knie Ruhe", freute sich auch Mayer selbst darüber, dass sein im Oktober bei einem heftigen Trainingssturz am Seitenband verletztes Knie die Rückkehr auf die Ski bisher gut überstanden hat. Ist das auch nach dem "Ruhetag" in Lake Louise so, sollte einem Einsatz dort nichts mehr im Wege stehen. Ursprünglich war eine Rückkehr Mayers erst für kommende Woche in Beaver Creek ins Auge gefasst werden.

Während Österreichs von Anna Fenninger angeführte Speed- Damen seit längerem in Vail bzw. Copper Mountain in Colorado trainieren, war das rot- weiß- rote Herren- Abfahrtsteam erst Mitte der vergangenen Woche direkt nach Kanada geflogen. Und fand in Panorama perfekte Bedingungen vor. "Wir waren nur mit den Kanadiern zusammen und konnten so den ganzen Tag trainieren, das wäre in Copper nicht gegangen", zeigte sich Puelacher äußerst zufrieden.

Dass man wegen der Wetterkapriolen im Sommer und Herbst einige Abfahrtskilometer aufzuholen gehabt habe, glaubt der Tiroler aber nicht. "Ich sehe das nicht so. Auch die anderen Teams hatten die gleichen Probleme in der Vorbereitung", ist Puelacher überzeugt, dass Max Franz, Klaus Kröll, Hannes Reichelt und Co. auf Augenhöhe mit der Konkurrenz sind.

24.11.2014, 09:44
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum