Foto: EPA

ÖSV wirft Pranger, Fischbacher, Koch aus Nationalteam

21.05.2013, 20:07
Der Olympia-Winter hat für einige namhafte österreichische Wintersportler mit einem Rückschlag begonnen. Der ÖSV hat am Dienstag die offiziellen Kaderlisten veröffentlicht, nicht mehr in den Nationalmannschaften zu finden sind unter anderem die Alpinen Manfred Pranger (im Bild) und Andrea Fischbacher sowie Skispringer Martin Koch und Ski-Crosser Andreas Matt.

Bei den Alpin- Herren ist Georg Streitberger in die Nationalmannschaft aufgestiegen, in den A- Kader abgerutscht ist im Gegenzug Pranger. Im Lager der Damen sind mit Eva- Maria Brem, Bernadette Schild und Nicole Schmidhofer gleich drei Neue in der Nationalmannschaft zu finden, herabgestuft wurde hingegen Olympiasiegerin Fischbacher.

Ihre Karriere beendet hat Margret Altacher. "Aufgrund meiner Hüftprobleme ist Leistungssport nicht mehr möglich", meinte die Salzburgerin, die in ihrer Karriere zweimal Weltcup- Zehnte war.

Skisprung- Nationalmannschaft nur noch sechs Mann stark

Bei den Skispringern fielen Koch, David Zauner und Michael Hayböck aus der Nationalmannschaft, die nach dem Aufstieg von Stefan Kraft nur noch sechs Mann stark ist. Jene der Damen umfasst nach dem Aufrücken von Chiara Hölzl jetzt drei Athletinnen. Die Nordischen Kombinierer sind durch die Zugänge von Tomaz Druml und Mario Seidl nun zu sechst im Nationalteam. Bei den Biathleten tauschten Julian Eberhard und Sven Grossegger die Plätze.

Im Damen- Langlauf sind Junioren- Weltmeisterin Teresa Stadlober und Veronika Mayerhofer in den ÖSV- Schoß zurückgekehrt. Im vergangenen Jahr hatte sich das Duo nach Meinungsverschiedenheiten mit dem Verband in Eigenregie vorbereitet und war aus sämtlichen ÖSV- Kadern und -Förderprogrammen gestrichen worden. Nun habe man einen Kompromiss gefunden, die Trainingsplanung erfolge aber nach wie vor individuell, da es unverändert keinen Damencheftrainer gebe, so der zuständige Sportdirektor Markus Gandler.

Der Ski- Cross- Nationalkader besteht nur noch aus Andrea Limbacher, der Olympia- Zweite Matt und Katrin Ofner wurden zurückgestuft.

21.05.2013, 20:07
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum