Foto: APA/EXPA/Roland Hackl

Marlies Schild verzichtet erneut auf Start in Sölden

28.09.2012, 08:19
Marlies Schild verzichtet auch 2012 auf einen Start beim Weltcup-Auftakt in Sölden. Die Salzburgerin hat sich dort vor vier Jahren im Training eine schwere Beinverletzung zugezogen und seitdem nicht mehr am Riesentorlauf auf dem anspruchsvollen Gletscherhang teilgenommen. "Das Herz würde ja sagen. Aber der Kopf und die Vernunft sagen nein", erklärte die Slalom-Weltcupsiegerin am Donnerstagabend.

Schild wird erst mit dem Levi- Slalom im November in den Weltcup einsteigen und ihren ersten Riesentorlauf in Aspen bestreiten. "Mein Herz blutet ein bissl, weil ich in Sölden nicht fahre. Ich bin ja eine Rennfahrerin, und es wäre dazu gleich das erste Rennen im eigenen Land", gestand die 31- Jährige. Extra entscheiden hatte sie sich dafür aber nicht müssen. "Ich bin ja im Vorjahr dort schon nicht gefahren, und an der Situation hat sich seitdem nichts geändert."

"Möchte für Schladming in Form sein"

Wenigstens hat Schild neben dem Flachau- Slalom auch mit der Schladming- WM im Februar wieder eine Gelegenheit, sich den heimischen Fans zu präsentieren. "Schladming wird meine erste und einzige Heim- Weltmeisterschaft. Da möchte ich in Form sein", hat sich die Siegerin von 35 Weltcuprennen vorgenommen.

Zettel geht's wieder "sehr gut"

Mit großen Erwartungen fiebert hingegen Kathrin Zettel dem Saisonstart am 27. Oktober entgegen. Die Niederösterreicherin hatte in den vergangenen Saisonen unter so großen gesundheitlichen Problemen zu leiden, dass sie kurzfristig über einen Rücktritt nachgedacht hatte.

Nach einer Operation des linken Knies im vergangenen Mai und erfolgreichem Aufbautraining der Hüfte ist die Göstlingerin derzeit aber fast schmerzfrei. "Mir geht es sehr gut. Ich hatte einen Super- Sommer, meine Konditionswerte sind top. Das motiviert mich für das Skifahren", sagte Österreichs letzte Sölden- Siegerin (2008) einen Monat vor dem Saisonstart. "Vom Podium wil ich nicht reden. Aber mein schlechtester Platz dort ist ein Siebenter, dahinter will ich nicht zurückfallen", gab sich Zettel zuversichtlich.

28.09.2012, 08:19
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum