Foto: EPA

Innerhofer- Triumph vor Klaus Kröll und Hannes Reichelt

19.01.2013, 13:31
Christof Innerhofer hat am Samstag vor 33.000 Zuschauern den Abfahrtsklassiker am Wengener Lauberhorn gewonnen. Mit der Laufzeit von 2:29,82 Minuten setzte sich der Südtiroler 0,30 Sekunden vor dem Steirer Klaus Kröll und 0,76 Sekunden vor dem Salzburger Hannes Reichelt durch. Innerhofer verhinderte damit auf der längsten Abfahrt der Welt einen Doppelsieg der ÖSV-Asse, die durch Romed Baumann als Sechstem und Joachim Puchner als Zehntem zwei weitere Top-Ten-Plätze holten.

Max Franz kam bei seinem Renn- Comeback auf den beachtlichen 14. Rang, Florian Scheiber wurde 26., Matthias Mayer 28., Georg Streitberger verließen im Ziel- S die Kräfte und schied aus.

Ebenfalls ausgeschieden ist der Norweger Aksel Lund Svindal, der mir klarer Zwischenbestzeit bei der Landung nach dem Hundsschopf- Sprung einen Ski verlor und in die Sicherheitsnetzte flog. In der Disziplinenwertung behält Svindal dennoch die Nase vorn.

Für Innerhofer geht ein Traum in Erfüllung

Christof Innerhofer, der am Freitag auch Schnellster der Kombi- Abfahrt gewesen war, sagte zu seinem fünften Sieg im Weltcup: "Ich war topmotiviert und habe einen Lauf ohne grobe Fehler erwischt. Es war ein Traum von mir, einmal bei diesem Klassiker ganz oben auf dem Podest zu stehen. Das mir das jetzt vor dieser Kulisse gelungen ist, ist schon ein Wahnsinn. So einen Sieg vergisst man nie wieder."

Kröll strahlte überglücklich über Rang zwei, es war der 20. Podestplatz seiner Karriere. Der Steirer wusste, dass Innerhofer nicht zu schlagen war. "Ich hab seine Fahrt gesehen, die war perfekt." Umso zufriedener war Kröll, dass er nur drei Zehntel auf den Südtiroler verlor. Kröll berichtete im Zielraum von einem "brutalen Kampf von oben bis unten. Es war viel, viel zäher, als ich mir das vorgestellt hatte. Es war so hart und unruhig, wie ich es bisher selten bei einer Abfahrt erlebt habe."

Ähnliches erzählte auch Reichelt, der nach seinem zweiten Platz 2012 zum zweiten Mal in Folge aufs Wengen- Stockerl klettern durfte. "Das Schlimmste hier ist das Ziel- S. Die Beine wollen nicht mehr, der Kopf sagt aber: 'Macht weiter'." Dabei war Reichelt alles andere als fit ins Rennen gegangen. Neben seiner erst kürzlich überstandenen Grippe kassierte er im Super- Kombi- Slalom am Freitag auch noch einen schmerzhaften Schlag einer Torstange gegen den Oberschenkel.

Seinen Aufwärtstrend in der Abfahrt fortgesetzt hat Baumann. Auf Platz acht in Bormio folgte nun Rang sechs. "Im Ziel abschwingen und weit vorne sein, das ist ein echtes Glücksgefühl", sagte der Tiroler, für den es ein genialer Skitag war: "Es gibt einfach nichts Schöneres, als bei diesem Wetter mit 160 km/h eine Piste runterzuschnalzen."

161,9 km/h - Clarey knackt Weltrekord

Zu den Gewinnern durfte sich am Samstag auch der Franzose Johan Clarey zählen, mit 161,9 km/h im Haneggschuss sorgte der am Ende Fünftplatzierte für einen neuen Weltrekord im Weltcup. Die Bestmarke von Carlo Janka aus der Super- Kombi- Abfahrt (158,77 km/h) hielt also lediglich 24 Stunden.

Das Ergebnis:

Rang
Name Nation Zeit
1 INNERHOFER Christof ITA 2:29.82
2 KRÖLL Klaus AUT 2:30.12
3 REICHELT Hannes AUT 2:30.58
4 GUAY Erik CAN 2:30.97
5 CLAREY Johan FRA 2:30.99
6 BAUMANN Romed AUT 2:31.12
7 SPORN Andrej SLO 2:31.17
8 THEAUX Adrien FRA 2:31.23
9 POISSON David FRA 2:31.24
10 PUCHNER Joachim AUT 2:31.32
11 PARIS Dominik ITA 2:31.38
12 THOMSEN Benjamin CAN 2:31.51
13 SULLIVAN Marco USA 2:31.54
14 FRANZ Max AUT 2:31.59
15 KÜNG Patrick SUI 2:31.77
16 HUDEC Jan CAN 2:31.90
17 DEFAGO Didier SUI 2:31.93
18 FILL Peter ITA 2:32.00
19 ZURBRIGGEN Silvan SUI 2:32.02
20 HEEL Werner ITA 2:32.12
21 GANONG Travis USA 2:32.60
22 ROGER Brice FRA 2:32.63
22 JANSRUD Kjetil NOR 2:32.63
24 LÜÖND Vitus SUI 2:33.02
25 ROMAR Andreas FIN 2:33.05
26 SCHEIBER Florian AUT 2:33.09
27 FAYED Guillermo FRA 2:33.17
28 MAYER Matthias AUT 2:33.19
29 KOSTELIC Ivica CRO 2:33.26
30 BERTRAND Yannick FRA 2:33.40

19.01.2013, 13:31
geo/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum