Foto: AP

Guay vor Reichelt Schnellster im Abschlusstraining

28.12.2013, 13:23
Österreichs alpine Abfahrtsherren kämpfen am Sonntag in Bormio (11.45 Uhr/Ticker in der Infobox) dagegen an, erstmals seit 1987 in einem Kalenderjahr ohne Sieg dazustehen. Verhindern könnte das im letzten Rennen des Jahres am ehesten Hannes Reichelt: Der Salzburger, hier im Vorjahr Ex-aequo-Sieger, untermauerte am Samstag seine Position als Bormio-Spezialist mit Platz zwei im Abschlusstraining hinter Erik Guay.

Der kanadische Ex- Weltmeister fährt in Hochform und gilt nun auch auf der heuer etwas "zahmeren" Stelvio als Favorit. "Ich habe einen guten Job gemacht und werde deshalb am Sonntag nicht viel ändern. Trotz meiner 32 Jahre fühle ich mich gut und habe bis auf das Knie keine gröberen Probleme", sagte er. Die Stelvio ist 2013 nicht ganz das "Biest" der vergangenen Jahre. Wegen des vorangegangenen Schneefalls ist die Piste oben etwas weicher, zudem ist sie verkürzt.

Miller: "Strecke ist eine einzige Herausforderung"

"Dann ist es aber typisch Bormio. Felsen, hart, rumplig und eisig", befand auch Guay. Erneut stark fuhr im Abschlusstraining Bode Miller als Fünfter - der US- Amerikaner hatte hier 2005 WM- Gold in Abfahrt und Super- G geholt. "Hier fahre ich wirklich gerne", sagte Miller. "Die Strecke ist trotz allem auch diesmal eine einzige Herausforderung."

Reichelt: "Habe noch Reserven in einigen Kurven"

Geht es nach den Trainingsergebnissen, dann kann am Sonntag eigentlich nur Reichelt den Negativ- Rekord der ÖSV- Herren verhindern. Dabei ist der Salzburger ein Allrounder, startet der 33- Jährige doch bis auf den Spezialslalom in allen Disziplinen. "Ich habe mich gesteigert und hoffe, das gelingt mir am Sonntag auch noch einmal. Ich habe sicher noch Reserven in einigen Kurven", gab sich der Radstädter zuversichtlich. Er würde freilich auch für Platz zwei unterschreiben, "weil für mich jeder Podestplatz ein Erfolg ist".

Kröll: "Habe Schmerzen, kann aber antauchen"

Diesen Optimismus teilen freilich nicht alle, Max Franz klagt zudem über rätselhafte Schmerzen im linken Knöchel und Klaus Kröll laboriert nach seinem Gröden- Sturz an einem klassischen Skidaumen. "Ich habe Schmerzen, kann aber antauchen und die Operation aufs Frühjahr verschieben." Der Rennplan des Steirers lautet daher: "Kampflinie. Denn die Abfahrt ist heuer doch ein Stück leichter als sonst, man muss also kompromissloser fahren." "Light" werde Bormio sowieso nie sein. "Sie ist diesmal aber kürzer und damit das Tempo oben nicht so hoch." Für ihn selbst werde es zum Sieg eher nicht reichen: "Am ehesten hat Hannes das Zeug dafür."

ÖSV- Herrenchef Berthold: "Es ist kein Wunschkonzert"

Damit hat am Sonntag Reichelt die Hauptlast der Verantwortung zu tragen. Im ÖSV- Herrenteam beschwor man aber, dass die gerade erst nach dem Gröden- Debakel bis in die Führungsspitzen hinauf diskutierte lange Sieglosigkeit kein großes Thema sei. "Wir reden über das eigentlich gar nicht", versicherte Georg Streitberger. Der Salzburger versprach zudem: "Wir schmeißen auf keinen Fall die Nerven weg. Wir sind ja richtig stark, bringen's nur noch nicht auf den Punkt". Auch ÖSV- Herrenchef Mathias Berthold machte auf Optimismus: "Bormio war immer ein gutes Pflaster für uns. Unsere Jungs hauen sich in jedem Rennen voll rein, die Mannschaft als solches ist top drauf. Aber es ist eben kein Wunschkonzert und wir sind nicht die einzigen, die da mitfahren", sagte Berthold.

Das Ergebnis:

Rang Name Nation Zeit
1 GUAY Erik CAN 1:52.81 Min.
2 REICHELT Hannes AUT 1:53.08
3 SVINDAL Aksel Lund NOR 1:53.12
4 POISSON David FRA 1:53.13
5 MILLER Bode USA 1:53.30
6 DEFAGO Didier SUI 1:53.38
7 FILL Peter ITA 1:53.44
8 ROGER Brice FRA 1:53.49
9 INNERHOFER Christof ITA 1:53.55
10 KÜNG Patrick SUI 1:53.70
11 FRANZ Max AUT 1:53.78
12 JANSRUD Kjetil NOR 1:53.85
13 SULLIVAN Marco USA 1:53.97
13 HEEL Werner ITA 1:53.97
15 GANONG Travis USA 1:54.20
16 JANKA Carlo SUI 1:54.22
17 THEAUX Adrien FRA 1:54.25
17 OSBORNE- PARADIS M. CAN 1:54.25
19 KRÖLL Klaus AUT 1:54.32
20 PERKO Rok SLO 1:54.36
21 NYMAN Steven USA 1:54.53
22 STREITBERGER Georg AUT 1:54.61
23 SPORN Andrej SLO 1:54.63
24 CLAREY Johan FRA 1:54.73
25 PUCHNER Joachim AUT 1:54.80
26 SCHEIBER Florian AUT 1:55.03
27 MAYER Matthias AUT 1:55.12
28 KEPPLER Stephan GER 1:55.15
29 CASSE Mattia ITA 1:55.33
30 HUDEC Jan CAN 1:55.34

28.12.2013, 13:23
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum