Foto: AP

Gastgeber Finnland ringt Deutschland einen 4:3- Sieg ab

03.05.2013, 22:48
Finnland ist zum Auftakt der Heim-Weltmeisterschaft nur knapp einer Blamage entgangen. Das Suomi-Team mühte sich in Helsinki gegen Deutschland zu einem 4:3-Sieg nach Verlängerung. Der zweite WM-Gastgeber entging einer überraschenden Auftaktpleite hingegen nicht: Schweden musste sich in Stockholm der Schweiz mit 2:3 geschlagen geben. Zuvor hatte sich im Eröffnungsspiel die Slowakei in Helsinki gegen Frankreich klar mit 6:2 durchgesetzt, wenig später siegte dann Tschechien in Stockholm mit 2:0 über Weißrussland.

Petri Kontiola gelang erst 1:29 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit der Ausgleich, in der Verlängerung nützte Salminen ein Überzahlspiel zum Siegestreffer (62.) für die Finnen. Finnland bestritt den WM- Auftakt ohne NHL- Spieler. Dass es ausgerechnet bei der Heim- WM viele Absagen aus Nordamerika hagelte, kommt bei den Fans überhaupt nicht gut an. Nach dem unerwartet schweren Auftakt wird die Kritik wohl noch lauter werden.

Für das schwedische "Tre Kronor"- Team, das nur von sechs NHL- Spielern (davon zwei Torhüter) Verstärkung erhalten hat, klappte es zur Eröffnung nicht. Bieber (23.) und Niederreiter (29.) brachten die Schweizer mit 2:0 in Führung, Fransson gelang im Powerplay der Anschlusstreffer (39./PP). Doch Gardner fixierte 33 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor den ersten Schweizer WM- Sieg über Schweden seit 2008. Der neuerliche Anschlusstreffer durch Hjalmarsson 22 Sekunden vor der Schlusssirene konnte daran nichts mehr ändern.

In der Österreich- Gruppe H sorgten Michel Miklik (9.), Peter Olvecky (26.), Tomas Zaborsky (29.), Branko Radivojevic (44./PP), Kapitän Miroslav Satan (45./PP) und Libor Hudacek (59.) mit ihren Toren für den standesgemäßen Auftakt des Vizeweltmeisters Slowakei.

Für Frankreich trafen nach 0:5- Rückstand Damien Raux (46.) und Damien Fleury (52./PP). Die Franzosen sind am Sonntag (11.15 Uhr) der zweite Gegner des ÖEHV- Teams, das am Samstag (11.15 Uhr) gegen die USA in das Turnier einsteigt.

Der sechsfache Weltmeister Tschechien setzte sich gegen die Weißrussen dank der Treffer von Jakub Voracek (12.) und Radim Vrbata (50.) mit 2:0 durch. In Stockholm taten sich die Tschechen schwer, nutzten aber immerhin zweimal ihre Überzahlspiele.

03.05.2013, 22:48
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum