Foto: APA/EPA/TATYANA ZENKOVICH

Frankreich bezwingt Olympiasieger Kanada

09.05.2014, 22:28
Frankreich hat zum Auftakt der Eishockey-Weltmeisterschaft in Minsk Olympiasieger Kanada überraschend mit 3:2 nach Penaltyschießen bezwungen. Nach 60 Minuten war es im ersten Spiel der Gruppe A 2:2 gestanden, in der Verlängerung fielen keine Tore. Den entscheidenden Penalty verwandelte Pierre-Edouard Bellemare. Auftaktsiege gab es am Freitag auch für die USA mit 6:1 gegen Gastgeber Weißrussland und Tschechien mit einem 3:2 nach Verlängerung gegen die Slowakei. Russland besiegte die Schweiz mit 5:0.
Pierre- Edouard Bellemare machte mit seinem verwandelten Penalty den erst zweiten französischen Sieg über Kanada bei einer WM nach dem 4:1- Triumph 1995 in Schweden wahr. Stephane Da Costa hatte die Franzosen in einer ausgeglichenen Partie in der Tschichowka- Arena zunächst in Führung gebracht (18./PP), Brayden Schenn (20/PP.) traf kurz vor der Pause zum Ausgleich. Nach einem torlosen Mitteldrittel schoss Erik Gudbranson (51.) das junge kanadische Team in Front, Da Costa (53./PP) erzielte das 2:2. Die Verlängerung blieb ohne Tore.

Im Shoot- out machte Frankreichs Goalie Cristobal Huet, der schon zuvor 34 von 36 Schüssen pariert hatte, die drei Versuche der Kanadier zunichte. "Das ist etwas Riesiges für uns", freute sich Huet, der 2010 als Ersatzspieler mit den Chicago Blackhawks als erster Franzose den Stanley Cup gewonnen hat. Bereits im Vorjahr war den Franzosen bei der WM eine Sensation gelungen, als man in Stockholm Russland 2:1 bezwang.

Russen gegen die Schweiz ohne Probleme

In Pool B dominierten die Russen, die nach der Olympia- Schmach Wiedergutmachung betreiben wollen, die Schweizer von Beginn an. Die Tore in der Minsk- Arena erzielten Sergei Plotnikow nach 13 Sekunden, Superstar Alex Owetschkin (7.), Wadim Schipatschjow (18.), Anton Below (30.) und Danis Saripow (59.). In Sotschi waren die Russen als Gastgeber überraschend im Viertelfinale ausgeschieden.

USA souverän gegen Gastgeber Weißrussland

Die USA starteten mit einem klaren Sieg in Minsk. Am Abend gewannen die US- Amerikaner gegen Gastgeber Weißrussland im Pool B mit 6:1. Im zweiten Drittel verschafften den mit 1:0 führenden US- Amerikanern drei Tore binnen drei Minuten die Entscheidung. Erst traf Trouba (35.) aus der Distanz, nicht einmal eine ganz Minute später zimmerte Gaudreau (36.) die Scheibe unter das rechte Lattenkreuz, dann war McDonald (38.) zum 4:0 zur Stelle. Der Anschlusstreffer von Stepanow (40./PP) war zu wenig. Trouba (55./PP) und Gardiner (57./PP) stellten im Schlussabschnitt den Endstand her.

Tschechien gewinnt Duell gegen Slowakei

In der Gruppe A schlug Tschechien die Slowakei 3:2 nach Verlängerung. Nemec (7./PP) traf zur Führung für die Tschechen. Miklik (26.) und Viedensky (36.) brachten die Slowaken vorübergehend nur vermeintlich auf die Siegerstraße. In der 58. Minute war es der 42- jährige Altstar Jaromir Jagr, der sein Team in die Verlängerung schoss. Dort besorgte Klepis in Minute 62 den Siegtreffer.

09.05.2014, 22:28
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum