Foto: EPA

Entwarnung bei Höfl- Riesch: "Nicht schwerer verletzt"

17.03.2013, 17:14
Der Deutsche Skiverband (DSV) hat bei der am Knie angeschlagenen Maria Höfl-Riesch Entwarnung gegeben. Nach einer Untersuchung in Innsbruck wurde am Sonntag ein Knochenödem im rechten Knie diagnostiziert. "Ich bin sehr froh, dass ich mich nicht schwerer verletzt habe. In den nächsten Tagen werde ich mich behandeln lassen und die Verletzung ausheilen lassen", sagte die Deutsche laut DSV-Mitteilung.

Eine Untersuchung in der Innsbrucker Privatklinik Hochrum und eine Kernspintomographie brachte Entwarnung. Die Verletzung wird konservativ behandelt, eine Operation ist nicht notwendig.

Höfl- Riesch war am Sonntag beim von der Slowenin Tina Maze gewonnenen Riesentorlauf im ersten Durchgang ausgeschieden und hatte sich ans rechte Knie gefasst. "Ich bekam einen Schlag, spürte einen Stich im Knie und brach daraufhin das Rennen ab", schilderte Höfl- Riesch.

17.03.2013, 17:14
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum