Foto: Gerhard Gradwohl

Die "Krone" feiert mit Hermann Maier seinen 40er

29.11.2012, 16:51
Am Freitag in einer Woche wird Hermann Maier 40. Vor seinem Urlaub feierte er mit der "Krone" und verriet seine Zukunftspläne: "Leserbrief-Schreiber bei euch!" Hier das große Interview von Robert Sommer.

"Krone": Lieber Hermann, wir gratulieren dir schon jetzt herzlichst zu deinem 40. Geburtstag! Wir freuen uns sehr, dass du vor deiner Abreise in den Urlaub noch Zeit gefunden hast, mit uns zu feiern – am 7. Dezember bist du ja weit weg.
Hermann Maier: Ja! Irgendwo, wo's schön warm ist und ruhig. Bei den meisten Geburtstagspartys kann man ja gar nicht sich selbst feiern. Ich werd' einfach das tun, was mir wirklich Freude macht. Ein großer Feier- König bin ich aber nie gewesen.

"Krone": Also das ist mir neu: Ich kann mich an lange Nächte mit dir erinnern.
Maier: Ja, nach Siegen schon! Aber ich mag nicht an fixen Tagen im Jahr feiern.

"Krone": Du kennst mich ja schon lange – als Routinier im Journalisten- Job muss ich dir natürlich auch die Frage stellen: Wirst du deinen großen Tag mit einer Freundin verbringen?
Maier: Ein echter Routinier würde eine solche Frage nicht stellen.

"Krone": Deinem Lachen zufolge wirst du am 7. Dezember sicher viel Spaß haben. Jetzt aber im Ernst, lieber Hermann, eine Frage zu deiner Karriere: Was hat dich eigentlich mehr geprägt, der Sturz bei der Olympia- Abfahrt 1998 in Nagano oder der Motorrad- Unfall 2001?
Maier: Sicher der Unfall! Weil ich die Nachwirkungen noch spür': Der Gefühlsverlust im rechten Bein, die eingeschränkte Bewegungsfreiheit und die reduzierte Sensibilität, das begleitet mich täglich. Es ist schon komisch, wenn man irgendwo mit dem Fuß ankommt und man weiß nicht genau, was das eigentlich ist.

"Krone": Und welcher Erfolg hat mehr Bedeutung für dich, die zwei Olympia- Goldmedaillen in Nagano oder doch die Triumphe nach deinem Motorradunfall, etwa der Weltcup- Gesamtsieg in der Saison 2003/04 und der WM- Titel 2005?
Maier: Ganz eindeutig mein letzter Weltcup- Gesamtsieg! Entscheidend war damals der Kopf, das war eine echte Willensleistung. Ich hätte nie gedacht, dass das noch möglich ist.

"Krone": Aufgrund deiner Siege und deiner Sponsoren wie Raiffeisen- Marketingchef Leo Pruschak, mit dem wir gerade auf deinen Geburtstag anstoßen, hast du finanziell ausgesorgt. Gibt's überhaupt noch eine Aufgabe in deinem Leben, die dich reizt?
Maier: Ja, ich würde gerne täglicher Leserbriefschreiber an die "Krone" werden.

"Krone": Gerne. Du hast ja wirklich zu jedem Thema eine Meinung. Sicher auch zur täglichen Turnstunde.
Maier: Um die geht's gar nicht so sehr. Es wird in unserem Land doch alles probiert, um das Durchschnittliche zu fördern. Manche wollen sogar die Noten abschaffen. Wie soll man als junger Mensch da lernen, mit Druck umzugehen? Das Schlimme ist: Jeder, der nicht durchschnittlich ist, wirkt sofort verdächtig. Bei mir haben auch viele gesagt: "Na ja, der Maier, da stimmt was nicht, weil der so schnell ist."

"Krone": Ist zum Beispiel Felix Baumgartner das Besondere, das du meinst?
Maier: Ich hab' den Fernseher aufgedreht, da war er auf 20.000 Meter oben. Am Faszinierendsten waren für mich die Aufnahmen, das war ein totales TV- Spektakel. Eigentlich unfassbar: Da schmausen die Leute gemütlich daheim im Wohnzimmer ein Schnitzel, holen ein Bier aus dem Kühlschrank und sehen Bilder vom Weltraum.

"Krone": Aber Sport ist es wohl nicht gewesen, weil der Wettkampf fehlt, oder?
Maier: Na ja, Baumgartners einziger Konkurrent ist eigentlich der Joe Kittinger, aber der ist schon vor mehr als 50 Jahren gesprungen. Der würde mit seinem Gewicht jetzt allerdings nicht mehr aus der Luke der Kapsel rauskommen.

"Krone": Gehen dir Spannungsmomente wie diese ab? Würdest du gerne bei der Ski- WM in Schladming starten anstatt als Raiffeisen- Botschafter Termine wahrnehmen?
Maier: Ein Comeback? Lieber nicht! Ich war so oft als Favorit am Start – jetzt bin ich froh, dass ich diesen Druck nicht habe, der ist echt extrem. Klar: Wenn's gutgeht und der Druck abfällt, ist das wunderschön – aber ehrlich: Ich brauch' dieses Gefühl nicht mehr.

"Krone": Und wenn du einmal 80 bist: Wie wird dann dein Gefühl sein?
Maier: Wenn ich so gut ausschau' wie auf meinem Werbeplakat im Jahr 2000, als mich die Maskenbildner auf alt gestylt haben, verspreche ich dir ein Comeback. Dann geh' ich's wieder voll an!

"Krone": Wir freuen uns schon darauf, lieber Hermann! Und ich bin routiniert genug, um zu wissen: Auch deine Geburtstagsfeiern haben's in sich.

29.11.2012, 16:51
Robert Sommer, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum