Foto: AP

Chicago Blackhawks gewinnen 1. Finale in 3. Verlängerung

13.06.2013, 12:57
Die Chicago Blackhawks haben sich am Mittwoch im ersten Finalspiel der NHL vor Heimpublikum gegen die Boston Bruins mit 4:3 in der dritten Verlängerung durchgesetzt. Erst in der 113. Minute fand ein zweimal abgefälschter Schuss den Weg ins Tor und sorgte eine Minute vor Mitternacht für die Entscheidung. Chicago, das beste Team des Grunddurchgangs, hat auch im zweiten Spiel der "best of seven"-Serie um den Stanley Cup am Samstag Heimrecht.

Das Match im mit 22.000 Zuschauern ausverkauften United Center verlief zunächst zugunsten von Boston. Der Meister von 2011 ging durch zwei Tore von Milan Lucic früh in Führung und sah nach dem Tor zum 3:1 durch Patrice Bergeron in der 47. Minute schon wie der Sieger aus. Doch die Blackhawks kamen dank zweier schneller Treffer wieder zurück ins Spiel. Nach dem 3:3- Ausgleich durch Verteidiger Johnny Oduya in der 53. Minute sollten aber noch fast genau 60 Spielminuten bis zur Entscheidung vergehen.

"Jungs sind nur froh, dass das Spiel zu Ende ist"

Um exakt 23:59 Uhr durften die Heimfans dann endgültig jubeln: Ein Schuss von Verteidiger Michal Roszival traf zuerst dessen Teamkollegen Dave Bolland und dann Andrew Shaw, der den Puck unhaltbar für Bostons Goalie Tuukka Rask ins Tor abfälschte. "Das war Glück. Ein aufregender Moment. Ich glaube, die Jungs sind einfach nur froh, dass das Spiel zu Ende gegangen ist", meinte Siegtorschütze Shaw.

Mit 112:08 Minuten Nettospielzeit fehlten der Partie nur 3:05 Minuten auf das längste Stanley- Cup- Finalspiel aller Zeiten. Chicago- Trainer Joel Quenneville atmete nach dem hart erkämpften Marathon- Sieg tief durch. "Wir haben heute eigentlich zwei Hockeyspiele an einem Abend gespielt. Jetzt haben wir zum Glück ein paar Tage Zeit. Wir freuen uns schon, hier am Samstag wieder zu spielen", so Quenneville.

13.06.2013, 12:57
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum