Foto: Christof Birbaumer

Andi Evers heißer Kandidat als Swiss- Ski- Abfahrtstrainer

08.01.2013, 11:21
Die Not im Schweizer Skiverband ist groß. So groß, dass die Eidgenossen nun sogar überlegen, den ehemaligen Trainer von Hermann Maier, Michael Walchhofer und anderen ÖSV-Raketen für ihre Abfahrtsherren zu verpflichten: Der Salzburger Andi Evers, der derzeit bei den US-Amerikanern erfolgreich tätig ist, ist neben dem Schweizer Patrice Morisod der heißeste Anwärter auf den Posten des Abfahrtstrainers der in die Krise geratenen Schweizer Speed-Herren.

Laut "Blick"  hat Evers bereits seine grundsätzliche Gesprächsbereitschaft signalisiert. "Ich fühle mich in den USA sehr wohl, aber wenn mich jemand von Swiss Ski zu einem Gespräch einladen sollte, würde ich diese Einladung annehmen." Die Zeitung weiß außerdem "aus verlässlicher Quelle", dass es schon bald zu einem Treffen zwischen dem Schweizer Verband und dem Coach aus Flachau kommen wird.

Swiss Ski völlig von der Rolle

Bei den Schweizern läuft in diesem Winter alles aus dem Ruder. Publikumsliebling Didier Cuche hat seine Karriere beendet, Beat Feuz, Daniel Albrecht und einige andere Athleten sind verletzt. Der ehemalige Gesamtweltcup- Sieger Carlo Janka läuft seiner Form hinterher und hofft, diese bis spätestens zum Heim- Riesentorlauf am 12. Jänner in Adelboden wieder gefunden zu haben.

Im Gesamtweltcup ist Didier Defago als 28. der beste der Eidgenossen, die im Herren- Nationencup nur auf Platz neun liegen. Kurz: Die Lage einer der größten Ski- Nationen überhaupt ist katastrophal.

Auch Schweizer Lösung möglich

Evers, der Anfang Dezember ins Visier der österreichischen Steuerfahnder geriet (siehe Infobox), könnte also der Retter in der Not werden. Gute Karten hat auch Morisod, der das Amt bereits einmal innehatte, 2009 aber zu den Franzosen wechselte. Der Vertrag des Ex- Coaches von Cuche läuft jedoch noch bis 2014.

Dem derzeitigen Coach der Abfahrer, Roland Platzer, werden fehlende Autorität und Managerqualitäten nachgesagt. Wenn nicht doch noch ein Wunder eintritt, muss er im Frühjahr seinen Platz räumen. Cheftrainer Osi Inglin steht laut Swiss- Ski- Präsident Urs Lehmann aber nicht zur Debatte.

08.01.2013, 11:21
geo
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum